AJ Fernandez Enclave Connecticut Figurado

Artikelnummer: 04281

Kategorie: AJ Fernandez Enclave

Bei der AJ Fernandez Enclave Connecticut Figurado handelt es sich tatsächlich um eine wunderschöne Doppelfigurado. Fast eineinhalb Stunden Rauchdauer sind bei der Nicaraguanerin möglich. Dabei entfalten sich ein cremiger Rauch zusammen mit einer sanften Pfefferwürze. Grundaromen sind Holz und Kakao.
ab 8,50 €
8,50 € pro 1 Stk

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 8,50 €

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

verfügbar
AJ Fernandez Enclave Connecticut Figurado
verfügbar (Lieferzeit: 1 - 3 Werktage)
+
8,50 €*
8,50 € pro Stk
AJ Fernandez Enclave Connecticut Figurado 20er-Kiste
verfügbar (Lieferzeit: 3 - 5 Werktage)
+
164,90 €*
8,24 € pro Stk (− 3,0 %)
Merkmale
Inhalt:
1,00 Stk
Einlage:
Nicaragua
Umblatt:
Nicaragua
Deckblatt:
Ecuador Connecticut
Rauchdauer:
70 min
Länge:
16,51 cm
Durchmesser:
2,06 cm
Ringmaß:
52
Stärke:
Mittelkräftig
Aromen:
Pfeffer und Erde
Ursprungsland:
Nicaragua
Herstellungsart:
Handgefertigter Longfiller
Besonderheiten:
Keine.
Inverkehrbringer:
Wolfertz GmbH, Mangenberger Str. 212, 42655 Solingen
Bewertungen

 1  Bewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5
So ein tolles Format für einen Sonntag Nachmittag

Es ist der Sonntag des EM Finals Italien gegen England. Beef Ribs garen auf dem Smoker gemächlich vor sich hin und zu diesem entspannten Nachmittag vertreibe ich mir die Zeit mit dieser schönen und edel daherkommenden Figurado. Die Verarbeitung und Machart ist exzellent, das helle und seidig weiche Deckblatt duftet nach dem Auspacken sanft holzig mit einer leichten Würze. Sie ist ganz einfach zu entzünden und startet mild holzig und entspannt, genau richtig für diesen faulen Nachmittag in der Sonne.
In der Tat bleibt sie durchweg eher mild holzig, die feine Würzigkeit legt nach dem ersten Abaschen im Laufe des ersten Drittels etwas zu, gepaart mit angenehm pfeffrigen Noten, die aber nie zu stark werden. Schokolade und erdige Noten ergänzen sich im zweiten Drittel, bevor die erste Bauchbinde erreicht ist. Bis dahin hat man, wenn man sie langsam raucht, schon eine gute Dreiviertelstunde mit ihr verbracht. Die silbrig graue Asche ist nicht ganz so stabil wie es sich einige vielleicht wünschen würden. Die Pfeffrigkeit tritt im weiteren Verlauf des zweiten Drittel etwas mehr in den Hintergrund, die Würze bleibt mit dem holzigen Grundton dauerhaft erhalten. Die komplexeste Zigarre ist sie sicherlich nicht. Hier und da tauchen Zitrusaromen genauso auf wie Vanille und auch eine süßlich karamelliere Note. Aber für einen entspannten Nachmittag wie diesen ist es absolut in Ordnung, wenn kein großes Feuerwerk abgefeuert wird und sie über eine lange Zeit unkompliziert und lecker würzig bleibt ohne anstrengend zu werden. Langsames Rauchen ist für diese Zigarre sehr vorteilhaft, dann bleibt die pfeffrige Würze angenehm im Hintergrund und Holz und Schokolade verwöhnen den Gaumen.
Zug und Abbrand sind ebenso entspannt und leicht wie das Entfernen der sauber verklebten Bauchbinden. Das Gesamtpaket ist also wunderbar einfach und gechillt.
Mit Beginn des letzten Drittels legt die Pfeffrigkeit erwartungsgemäß wieder etwas zu, auch erdig mineralische Noten werden neben der für sie bestimmenden Holzigkeit stärker, aber zu keinem Zeitpunkt überschwellend. Als Begleitgetränk hat sich ein 12 Jahre alter Aberlour aus der Speyside hervorragend zu dem holzig-würzigen Grundcharakter der AJ Fernsndez Envlave Connericut ergänzt. Und so lege ich nach guten 90 min. den kurzen Rest dieser tollen Zigarre in Ruhe ab und habe einen entspannten Nachmittag genussvoll am Gaumen veredelt.

.
11.07.2021