Alec Bradley Coyol Gordo

Artikelnummer: 02887

Kategorie: Gordo Zigarren

Wer große Ringmaße liebt, der ist bei der honduranisch-nicaraguanischen Marke Alec Bradley sehr gut aufgehoben. Die mittlerweile fünfte oder sechste Linie, die das Unternehmen in Deutschland lanciert, nennt sich "Coyol", bennant nach einer Tabakplantage. Die Gordo präsentiert sich hier besonders dick und bietet während der Rauchdauer von circa 100 Minuten wahnisinnig viel Rauch.
Beschreibung anzeigen 
ab 8,00 €
8,00 € pro 1 Stk

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 8,00 €

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

verfügbar
Alec Bradley Coyol Gordo
verfügbar (Lieferzeit: 1 - 3 Werktage)
+
8,00 €*
8,00 € pro Stk
Alec Bradley Coyol Gordo 20er-Kiste
verfügbar (Lieferzeit: 3 - 5 Werktage)
+
155,20 €*
7,76 € pro Stk (− 3,0 %)
Beschreibung

Mehr Infos zur Alec Bradley Coyol Gordo

Alec Bradley ist ein weiterer Name, der fest mit dem Ziagrrengeschäft verbunden ist. Einen ausgezeichneten Ruf hat er sich mít mehreren Serien, die international 90plus-Reviews erziehlen konnten. Hier ist man also Qualität gewohnt und darf auch genau die als Kunde erwarten. Die Coyol ist die neue Serie, die es seit der InterTabac im September auch auf dem deutschen Markt gib. Was steckt also hinter diesen Longfillern?

Coyol als Name der Serie stammt von dem Namen der Farm, auf der der Tabak angebaut wird. Alan Rubin war von dem Tabak, der dieser Gegend entstammt, außerordentlich fasziniert. Aus seiner Erfahrung haben die meisten Tabake entweder einen ansprechenden Duft, oder einen ansprechenden Geschmack, selten aber beides zusammen. Bei den Coyol-Blättern sei dies aber der Fall und so widmete er ihnen gleich eine eigene Serie. Selbstverständlich sind sowohl im Filler, wie auch in Um- und Deckblatt tabake der Coyol-Farm verarbeitet. Daraus entsteht eine mittelkräftige Vitola, die sich hier im kräftigen Gordo-Format präsentiert, also etwas voluminöser als die klassische Robusto.

Vom Anzünden bis zum Ablegen

Der Einstieg ist ruhig und klassisch. Bald schon zeigen sich ausgewogene Holznoten, die im Zusammenspiel mit leichtem Leder einen leckeren, mittelkräftigen Anfang machen. Das erste Drittel zeigt sich aber insgesamt fast schon mild, mit einer feinen Blütensüße und einem Hauch Nuss dabei aber überzeugend. Die Asche bleibt schön lange stehen.

Das zweite Drittel schleicht sich ein, die Aromen verbinden sich zu einer angenehmen Textur, die durch anklingende Noten von karamell etwas mehr Kraft bekommt. Der Smoke ist jetzt schön satt und der Rauch cremig; die Qualität der Coyol-Tabake ist zu schmecken. Dominierend ist weiterhin Holz, ausbalanciert von Nuss und Vanille. Nach dem Entfernen der Bauchbinde geht es dem Ende entgegen, das nichts an Komplexität einbüßt.

Zigarren-Fazit:

Die Coyol Gordo von Alec Bradley ist ein echter Leckerbissen. Sie versucht dabei nicht offensiv zu überzeugen, sondern zeigt ihre Qualität in der Ausgewogenheit der angenehmen Aromen. Es gibt sicherlich spannendere Zigarren, die dabei aber selten so gesetzt und harmonisch sind.

Merkmale
Inhalt:
1,00 Stk
Einlage:
Honduras, Nicaragua
Umblatt:
Honduras, Nicaragua
Deckblatt:
Honduras
Rauchdauer:
100 min
Länge:
15,24 cm
Durchmesser:
2,38 cm
Stärke:
Mittelkräftig
Aromen:
Holz und Kakao
Ursprungsland:
Honduras
Herstellungsart:
Handgefertigter Longfiller
Besonderheiten:
Keine.
Inverkehrbringer:
Wolfertz GmbH, Mangenberger Str. 212, 42655 Solingen
Bewertungen

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: