• Alec Bradley Maxx

    Alec Bradley Maxx Zigarren konnte man lange Zeit nur bei etwa 50 deutschen Zigarrenhändlern kaufen. Die Marke war John Aylesbury Mitgliedern vorenthalten. Anscheinend konnte die Gruppe keinen Schwung in die Zigarrenserie bringen, so dass sie frei verfügbar sind. Der Aficionado kann Alec Bradley Maxx Zigarren nun überall kaufen.


  • Alec Bradley Maxx Zigarren in neuem Design

    Vielleicht lag es am Design, dass die John Aylesbury-Gruppe mit ihren 50 Mitgliedern kein Leben in die Marke brachte. Das neue Banderolendesign passt jedenfalls wunderbar zum dunklen Maduro Deckblatt der hochwertigen Zigarren. Optisch hinterlässt die Tabakware einen großartigen Eindruck.

    Uns von StarkeZigarren hat ebenfalls das Design angezogen. Passiert ist das am Messestand der Intertabac 2016 in Dortmund. Wie gut die Zigarren aber wirklich sind, teilte man uns damals nicht mit. Zum Glück kann man die Maxx Zigarren nun auch in Berlin sowie in unserem Zigarren Shop online kaufen.

    4-Länder-Blend macht Maxx Zigarren einzigartig


    Alec Bradley Maxx Zigarren sind ohne Zweifel charakterstark! Bei Longfiller Zigarren ist stets die Einlage hauptverantwortlich für den Charakter. Diese besteht bei der Serie aus einem komplexen 4-Länder-Blend!

    Kolombien, Nicaragua, Honduras und Mexiko stellen das Rohmaterial für die Einlage her. Costa Rica liefert das Umblatt und beim edlen Deckblatt greift man auf Nicaragua zurück. Was sich wie eine nette Länderauswahl anhört, ist in Wirklichkeit langer Tüftelarbeit des Zigarrenblenders geschuldet. Dieser hat bei Alec Bradley Maxx Zigarren seinen Job jedenfalls sehr gut gemacht!

    Mittelkräftiger und dunkler Rauchgenuss bei voluminösen Formaten


    Der 4-Länder-Blend sorgt bei den verschiedenen Formaten der Maxx für einen wohl balancierten und insgesamt mittelkräftigen Rauchgenuss. Wenn wir von dunklen Aromen sprechen, so denken wir an Kaffee, Schokolade, Pfeffer und Erde.

    Das ist aber noch lange nicht alles, was das Aromenprofil der Zigarren hergibt. Mit dabei ist meist auch eine angenehme Süße. Das Zugverhalten ist meist optimal und so bieten die Longfiller von der kleinen Nano (Short Robusto) bis hin zur Super Freak eine Menge Rauchspaß.

    Alec Bradley Maxx Super Freak als Höhepunkt


    Es ist an der Zeit über die Formate der Alec Bradley Maxx Zigarren zu sprechen: Sie heißen Nano, Culture, Curve, Fixx, Freak und Super Freak. Die Curve (Torpedo) gibt es wohl nicht mehr zu kaufen. Erklärungsbedürftig sind vor allem die Fixx, Freak und Super Freak Zigarren. Bei der Alec Bradley Maxx Fixx handelt es sich um eine Robusto mit 58er-Ringmaß.

    Noch extremer wird es bei der Freak, bei der man schon auf zwei Sunden Rauchdauer kommen kann. Richtig "freakig" wird es bei der Alec Bradley Maxx Super Freak. Sie ist unangefochten die Nummer 1 dieser Zigarrenserie. So ganz nebenbei sei hier noch erwähnt, dass Alec Bradley Maxx Zigarren mit durchschnittlich sagenhaften 91 Punkten bewertet wurden.
starkezigarren.de