Belmore Colorado

Bei der Linie handelte es sich um die vierte Serie der deutsch-dominikanischen Marke: Belmore Colorado. Jede dieser sieben Zigarren entstand aus einer speziellen Tabakmischung von Dominican Olor Seco und Ligero aus dem Valle Cibao in der Dominikanischen Republik als Einlage. Das Umblatt war ein Piloto Cubano (Criollo 98 aus Nicaragua). Den krönenden Abschluss bildete das aus kubanischer Saat gezogene Viso Nicaragua-Deckblatt, das der Tabakware komplexe Aromen von süßer Sahne bis zu Bitterschokolade verlieh.

Belmore Colorado Zigarren wurden in Deutschland vom Markt genommen. Daher lassen sie sich nicht mehr kaufen. Als Alternative empfehlen wir die 2017 neu eingeführten Belmore Connecticut Zigarren. Diese ermöglichen einen milden aus ausgewogenen Tabakgenuss.

5 Artikel

  

Belmore Colorado Zigarren

Belmores der Linie Colorado entstammten einer von fünf Zigarrenlinien der Charles Fairmorn International GmbH (Lübeck). Diese hat eine eigene Manufaktur in der Dominikanischen Republik, in der die Longfiller von Hand gerollt werden. "Colorado" bezieht sich dabei auf die etwas dunklere Farbe des Deckblatts. Leider kann man diese Zigarren jedoch nicht mehr kaufen!

Unterschiedliche Formate sprechen jeden Aficionado an

Mit Hingabe und Profession hat man in Perfektion ausgewogene Longfiller Zigarren für höchsten Rauchgenuss geschaffen. Die Formate hießen No. 5, No. 4, No. 3, No. 2, Torpedo, No. 1 und Churchill. Die Tabakware eigneten sich für anspruchsvolle Aficionados, die feine, komplexe und leicht süße Zigarren bevorzugen. Belmore Zigarren mit Colorado Deckblatt lohnten entdeckt zu werden. Aber es gibt ja gute Alternativen!