CAO Zigarren umfassten einmal eine große...

CAO Zigarren

CAO Zigarren umfassten einmal eine große Bandbreite an Linien und Formaten. In Deutschland sind allerdings nur einige davon verfügbar. Von den Serien CAO Gold, Brazilia, Italia, La Traviata, Sopranos, OSA und die CAO Flavours ist nicht mehr viel übrig. Die exzellenten CAO Sopranos sind seit langem ausverkauft.

Neu sind dagegen die CAO Bondes und Gold Zigarren. Diese handgefertigten Longfiller bringen neben den Amazon Sondereditionen endlich wieder frischen Wind in die Marke. Der verantwortliche Mann für die Marke CAO heißt Rick Rodriguez. Er ist der Master Blender und verantwortlich für die Vielschichtigkeit der CAO Zigarren.

CAO Gold Zigarren sind zurück

Nach der Bones Serie kamen im November 2022 die CAO Gold Zigarren zurück nach Deutschland. Die beiden Robusto Formate gibt es mit hellem und dunklem Deckblatt. Das helle, im Schatten gezogene Deckblatt kommt aus Ecuador. Die Zigarre, die sich dahinter verbirgt schmeckt cremig-weich und erinnert geschmacklich vor allem im ersten Drittel an Vanillepudding. Dieser milde bis mittelkräftige Blend ist sehr gelungen.

Von einer ganz anderen Seite zeigt sich die CAO Gold Maduro Robusto. Hier erkennt man, welchen Einfluss ein Deckblatt auf den Geschmack haben kann: Das brasilianische Arapiraca Deckblatt fermentiert bei etwa 65 Grad Celsius und ist sehr ausdrucksstark. In diesem Fall bringt es der Maduro Zigarre Noten von Bitterschokolade und schwarzem Pfeffer.

CAO Nicaragua Zigarren für frischen Wind bei der Marke

Rick Rodriguez entscheidet mit seinem Team in Nicaragua welche Tabake später das Geschmackserlebnis beim Genuss einer seiner Zigarre prägen. Rodriguez selbst stammt aus Florida, seine Großeltern stellten auf Kuba Zigarren her - die Welt dieses einzigartigen Genusses ist also quasi Teil seiner DNA.

Die Philosophie des Master Blenders zu verstehen, bedeutet auch, die Marke CAO zu verstehen - bei der es sich vor allem um Aromen dreht. Tatsächlich findet Rodriguez immer wieder seltene Schätze unter den Tabaken und komponiert aus ihnen Zigarren, wie sie es vorher nicht gab. Das sollte CAO wieder zu einer Marke machen, die für modernen, zeitgemäßen Genuss steht, unkonventionell und Grenzen überschreitend. Nachdem viele Mitarbeiter die Marke verlassen hatten, um Crowned Heads Zigarren ins Leben zu rufen, war bei CAO länger nichts passiert.

Master Blender Rick Rodriguez verantwortlich für aktuelle Blends

Wir von StarkeZigarren hoffen, dass Master Blender Rick Rodriguez weiter am Ball bleibt und fleißig an seinen Blends schraubt. Zu lange war zu wenig rund um die nicaraguanische Marke passiert. Mit den neuen CAO Zigarren haben das CAO Blending Team eine markante Hommage an das mittelamerikanische Land erschaffen.

Im Mittelpunkt steht eine Auswahl von nicaraguanischen Jalapa-, Estelí und Condega-Blättern, gemischt zu einer spektakulären Einlage, der es gelingt, die Intensität der landesspezifischen Aromen abzubilden. Rick Rodriguez sagt über die komplex schmeckende Serie: „Für die CAO Nicaragua wollten das Team und ich die Essenz des nicaraguanischen Tabaks zum Leben erwecken. Deshalb haben wir eine Komposition ausgewählt, die drei unterschiedliche Mikroklimazonen und drei unterschiedliche Geschmacksrichtungen repräsentiert.

Erstens: Der in Estelí angebaute Tabak ist stärker und wesentlich komplexer als Tabak anderer Regionen. Die Blätter verleihen der Zigarre Körper und Dimension. Zweitens: Im Norden von Estelí liegt Condega. Hier ist der Boden felsig und reich an Mineralien. Diese Kombination ergibt einen Tabak mit mittlerem Körper mit pfeffrigen Noten sowie Noten von Nüssen. Drittens: An der Grenze zu Honduras wächst der geschmeidige Jalapa; er lässt sich ausgezeichnet mit anderen Tabaksorten vermischen. Das Ergebnis von alldem: Noten von Pfeffer sowie Nuss- und Toastnuancen.“

Marken und Serien
Zigarren