• Carillo New Wave Connecticut

    Carrillo New Wave Connecticut Zigarren kennen Sie vielleicht bereits. Diese wurden 2016 bereits einmalig in einer kleinen Menge nach Deutschland eingeführt. Das war es dann aber auch schon wieder. Danach sind die Zigarren für Einsteiger erst einmal wieder von der Bildfläche verschwunden. Seit der Intertabac 2018 lassen sich E.P. Carrillo New Wave Connecticut Zigarren wieder kaufen. Ein neuer Importeur machte das möglich. Er erweiterte das Sortiment sogar um zwei Formate. Die Longfiller eignen sich gut für Anfänger und Einsteiger, da die Tabakmischung relativ mild ist.
  • Was hat sich E.P. Carrillo bei seiner New Wave Connecticut Serie gedacht?

    Der glatzköpfige Mann, der hinter E.P. Carrillo Zigarren steht, produziert eine Unmenge an Serien. In Deutschland ist das nicht bekannt, denn die meisten lassen sich nur in den USA kaufen. Was aber hat sich Ernesto Perez Carrillo bei seiner New Wave Connecticut Serie gedacht?

    Der Mann wollte eine Zigarre schaffen, die für den täglichen Gebrauch gemacht ist. Nicht zu kraftvoll, nicht zu komplex und nicht zu teuer. Trotzdem sollten sie gut und nicht zu langweilig sein. Eben so, dass auch erfahrenere Zigarrenraucher ihren Spaß mit den Zigarren haben.

    Dass ihm das gelungen ist, merkt man schon nach ein paar Zügen an den Carrillo New Wave Connecticut Zigarren. Ausgewogen und recht mild, ja sogar leicht cremig beginnt der Rauchgenuss bei der Tabakware. Am Gaumen verbinden sich im Rauchverlauf feine Noten von Holz, Kakao und Nüssen. Hin und wieder mischt sich eine leichte Süße hinzu.

    Geschichte bei E.P Carrillo

    E.P. Carrillo New Wave Connecticut Zigarren stellen nur eine von vielen Serien des Herstellers dar. Da verwundert es nicht, dass man bereits in der vierten Generation Zigarren produziert. So haben wir von StarkeZigarren bisher keine schlechte Carrillo Zigarre geraucht. Der Mann hat eben Ahnung von Tabak, vom Blenden und vom Zigarre rollen.

    Er setzt bei der Herstellung auf die Dominikanische Republik. Die Tabake holt sich Ernesto Perez Carrillo aus Ecuador (Connecticut Deckblatt) und Nicaragua (Umblatt). Bei der Einlage greift er auf eine Mischung aus Nicaragua und der Dominikanische Republik zurück. Seine Formate nennen sich Brillantes, Stellas, Divinos, El Decano und Gran Via. Die Brillantes und Gran Via erhielten 90 Punkte vom Cigar Aficionado, die Stellas sogar 91 Punkte!

starkezigarren.de