Carrillo Encore

Der "Cigar Aficionado" ist weltweit das renommierteste Zigarrenmagazin. Er hat eine Zigarre der E.P. Carrillo Encore Serie zur besten Zigarre der Welt gekürt. Gemeint ist die Ernesto Perez Carrillo Encore Majestic. Dabei handelt es sich um das Robusto Format.

Von den Ernesto Perez Carrillo Encore Zigarren lassen sich darüber hinaus noch drei weitere Formate kaufen. Diese heißen Celestial (Toro), El Primero (Churchill) und Valiente (Torpedo). Sie alle bringen eine tolle Portion an Komplexität und weichen Aromen mit - den Titel "Cigar of the Year 2018” sahnte aber nur die Majestic ab.

Zigarren

E.P. Carrillo Encore "Cigar of the Year 2018"

Der Glatzkopf der Zigarrenbranche Ernesto tat sich im Jahr 2009 mit seinen Kindern zusammen, um in der Dominikanischen Republik die EPC Cigar Company zu gründen. Obwohl der Mann vorher schon sehr gute Zigarren produzierte, steigerte das nochmal die Qualität seiner Longfiller Zigarren. Der Titel "Cigar of the Year 2018" ist da nur die logische Konsequenz.

Eine andere Marke, bei der wir von StarkeZigarren Ähnliches erwarten, ist Victor Calvo. Victor Calvo Zigarren entstehen in einer kleinen Manufaktur in Nicaragua. Die Carrillos lassen ihre Zigarren in der Dominikanischen Republik in der Tabacalera La Alianza rollen.

Spitzenzigarren aus der Tabacalera La Alianza

Vor der E.P. Carrillo Encore enstanden in der Tabacalera La Alianza schon die feinen Carrillo La Historia Zigarren, die es im Jahr 2014 auf den zweiten Platz schafften. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass man in der Dominikanischen Republik dazu übergegangen ist, nicaraguanische Puros zu rollen.

Dieses Unterfangen mag für Kenner sinnlos klingen. Man verwendet zu 100% nicaraguanische Tabake, geht damit in die Dom. Rep. und rollt dort die "Cigar of the Year 2018". Wahrscheinlich hat das für E. P. Carrillo logistische und traditionsbedingte Gründe.

Für die Entwicklung der E.P. Carrillo Encore Zigarren hat sich der Produzent viel Zeit gelassen. Zeit ist oft der entscheidende Faktor bei einer guten Zigarre. Bei der Encore Serie hing das mit den Deckblättern zusammen.

Die prämierte Zigarrenserie sollte die Aficionados weltweit schon im Jahre 2016 begeistern, jedoch war Ernesto mit den Deckblättern noch nicht zufrieden. Er folgte seinem Instinkt für Tabak und gab den Deckblättern zwei weitere Jahre Zeit zu reifen! Diese Entscheidung wurde nun vom Cigar Aficionado mit einem phänomenalen Rating von 96 Punkten bewertet!