Casa Magna Dominikanische Republik Robusto Casa Magna Dominikanische Republik Robusto Casa Magna Dominikanische Republik Robusto

Casa Magna Dominikanische Republik Robusto


Artikel VPE Menge Preis Lieferzeit

1er

4,50 €

4,50 € pro Stk

nicht mehr erhältlich

20er

87,30 € 90.00 €

4,36 € pro Stk (-3.0%)

nicht mehr erhältlich

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Zigarren-Beschreibung

Diese Casa Magna Zigarre wird in der Dominikanische Republik gefertigt. Es handelt sich dabei um eine Messeneuheit aus dem Jahr 2014, die allerdings bei der Masse an Neueinführungen untergegangen ist. Für einen dominikanischen Longfiller präsentiert sich die überlange Robusto ziemlich kräftig und etwas unausgewogen.

Einlage: Dominikanische Republik

Umblatt: Dominikanische Republik

Deckblatt: Dominikanische Republik

Rauchdauer: 50 min

Länge: 13,97 cm

Durchmesser: 2,06 cm

Stärke: Mittelkräftig

Aromen: Walnuss und Leder

Ursprungsland: Dominikanische Republik

Herstellungsart: Handgefertigter Longfiller

Besonderheiten: Puro.

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit


    Benachrichtigen, wenn verfügbar

    Benachrichtigung anfordern

    * Pflichtfelder


    Mehr Infos zur Casa Magna Dominikanische Republik Robusto

    Casa Magna Zigarren haben unter deutschen Aficionados in den letzten Jahren immer wieder für Furore gesorgt. Sie stammten aus Nicaragua und waren sehr fein sowie nuancenreich im Geschmack. Nun brachte der Importeur, die Wolfertz GmbH mit Sitz in Solingen Nachschub auf den deutschen Markt. Die Casa Magna Dominikanische Republik war geboren.

    Was soll man von dieser Zigarre halten? Die Dominikanische Republik steht in vielen Köpfen für einen milden Rauchgenuss. Das ist längst überholt und wir von unserer Casa Magna Dominikanische Republik Robusto wieder einmal bestätigt. In der Dom. Rep. ist man seit Jahrzehnten in der Lage intensive Tabake zu kultivieren und auch tolle Deckblätter zu ziehen. Wir fragen uns, ob bei diesem Puro auch gut abgelagerte dominikanische Tabake verarbeitet werden.

    Vom Anzünden bis zum Ablegen

    Warum wir uns das fragen, wird bald nach dem Anzünden deutlich: Die ersten Züge sind mittelkräftig und schmecken nach Kaffeeröstung, Walnuss und bitteren Lederaromen. Nach ein paar Zügen kommen die Nussaromen besser zur Geltung und ein Hauch von Zitrusnoten ist zu erkennen. Das Bittere bleibt zunächst bestehen. Gegen Ende des ersten Drittels bleibt ein Aromenspektrum bestehend aus Erde und Leder am Gaumen haften.

    Die Casa Magna Dom. Rep. Robusto entfaltet ihre Aromen nun in mittelkräftiger Form. Nuancen von Nuss und Zitrusfrüchten können immer wieder durchkommen. Der Nachgeschmack bleibt bitter. Zugverhalten und Abbrand sind in der Regel nicht zu beanstanden. Das zweite Drittel wirkt kräftiger und noch bitterer. An den Aromen ändert sich bis zum Finale nichts mehr.

    Zigarren-Fazit:

    Leider handelt es sich bei der Casa Magna Dom. Rep. Robusto um einen billigen Abklatsch der Nicaragua-Version. Der Puro schmeckt unausgewogen, bitterer und kräftiger als der Pendant aus Nicaragua, der sich deutlich feiner und komplexer präsentiert.

    Kunden kauften dazu folgende Produkte

    starkezigarren.de