Casa de Torres Classic

Casa de Torres Classic Zigarren werden von perfekt ausgebildeten Zigarrenrollern in einem kleinen Betrieb in Nicaragua speziell für Zigarren Schuster in Bünde gemacht. Im Geschmack stellt der Aficionado schnell fest, dass die hervorragend gemachten Formate dieser nicaraguanischen Zigarrenlinie genau dort anknüpfen, wo die Tabakware vor der "Revolution" den guten Ruf dieser Zigarren begründeten und damit eine sehr große Beliebtheit auslösten...
16 Artikel

  

Casa de Torres Classic Zigarren weisen ein tolles Preis-Genuss-Verhältnis auf

Unsere Casa de Torres Classic Zigarren haben in verschiedenen Zigarrentastings immer wieder tolle Platzierungen erreicht und damit den Beweis größter Kontinuität angetreten. Die Gleichmäßigkeit der Premium Tabakware konnte bis heute gewährleistet werden. Bei anderen Marken wurde leider zu oft die Produktion zu Lasten der Qualität immer weiter ausgedehnt. So verwundert es kaum, dass die Casa de Torres Classic Zigarren heute in Deutschland die meistverkaufte Zigarrenmarke aus Nicaragua ist.


Piloto Cubano Tabak wie bei Zigarren aus Kuba

Im Zuge dessen haben sich die handgefertigten Longfiller einen großen Kreis von Aficionados erschlossen. Die verwendeten Tabaksorten sind nach bestehenden Rezepturen zusammengestellt. Dabei werden bei der klassischen Linie nur Tabakblätter aus besten Erntejahren verwendet. In der Einlage der Zigarren finden sich Secco und Ligero von Piloto Cubano Tabak, wie bei kubanischen Zigarren. Das Umblatt ist ein Criollo-Blatt. Alle Tabake werden in Nicaragua angebaut und aus kubanischem Saatgut gezogen.

Veredelt mit Connecticut Deckblatt aus Ecuador

Das seidige Connecticut Deckblatt aus Ecuador rundet die Casa de Torres Classic Zigarren ab und macht sie optisch zu einer Augenweide. Geschmacklich ist die prämierte Tabakware als mild und dennoch würzig einzustufen mit einer leicht süßlichen Note. Harmonisch in der Abstimmung. Leider sind die Tabake und somit auch die Zigarren nur begrenzt verfügbar. Bei der Herstellung der Zigarren entschied man sich früh gegen eine Massenfertigung und so kann es aufgrund der zunehmenden Beliebtheit passieren, dass das ein oder andere Format ausverkauft ist.

Zigarren Schuster Produkt "Casa de Torres" entstand 1998

Gemeinsam mit Partnern in Nicaragua entstand die ersten Casa de Torres Zigarren 1998. Man arbeitete damals die geschmackliche Ausprägung der Zigarren heraus, so dass Genießerwünsche ebenso Berücksichtigung fanden wie die klimatischen Einflüsse in dem mittelamerikanischen Land. Hinzu kamen genaue Festlegungen zur Qualitätskontrolle vor Ort und entsprechenden Auswahl und Vorlagerung der zu verwendenden Tabake. Beide Maßnahmen taten den Casa de Torres Classic Zigarren unglaublich gut.