Crowned Heads Zigarren

Crowned Heads Zigarren sind in Deutschland seit mehreren Jahren sehr präsent in den Sozialen Medien unterwegs. Lange haben wir von StarkeZigarren uns gefragt: "Was hat es mit den Zigarren auf sich? Wo kommen sie her und was macht sie besonders? Schließlich haben wir im Jahr 2022 den Importeur ausfindig gemacht und eine große Menge an Probezigarren erhalten. Einen Monat lang hatten wir sehr viele Crowned Heads Zigarren zum Rauchen - es wurde zu einem richtigen Erlebnis!

Der Importeur sitzt in Saarbrücken und heißt Dalay Zigarren. Neben einer eigenen Manufaktur mit dem Namen "Zauberberg" betreibt man auch den Import von Zigarren aus Drittländern. Der Höhepunkt des Sortiments, ganz klar Crowned Heads beziehungsweise Pichardo Zigarren. "Pichardo" so heißt die Manufaktur in der Zigarren wie JUAREZ, Mil Dias, Le Careme, Four Kicks, Lucian, Las Calaveras, La Imperiosa oder Luminosa gerollt werden. Pichardo Zigarren zählten übrigens zu den Besten, die wir im Jahr 2022 geraucht haben.

Zigarren

Crowned Heads JUAREZ Zigarren

In den letzten Jahren hat die JUAREZ-Linie mit dem Stier auf der Banderole viel Aufmerksamkeit erhalten. Die dunklen Longfiller mit dem mexikanischen San-Andrés-Deckblatt werden bei der Tabacalera Pichardo mit einem ecuadorianischen Sumatra-Umblatt und Einlagen aus der Dominikanischen Republik und Nicaragua hergestellt. Die Serie ist von Jonny Cashs Performance von "Cocaine Blues" inspiriert. Die verschiedenen Namen der Zigarrenformate beziehen sich auf Teile des Liedes und die Geschichte, die es erzählt.

"Seit seinem Debüt im Jahr 2019 sind JUAREZ Zigarren für uns weiterhin ein Top-Performer", sagte Jon Huber, Mitbegründer von Crowned Heads, in einer Pressemitteilung. "Das Format der Shots sind für uns immer eine unterhaltsame Art, das Jahr zu beginnen, und der Bedarf an kompakteren Raucherlebnissen in den kalten Wintermonaten sorgt für ein perfektes Timing."

Crowned Heades Mil Días, Four Kicks und viele weitere

Eine neuere Linie heißt Crowned Heads Mil Días - ein Hinweis darauf, dass das Projekt ungefähr 1.000 Tage gedauert hat. Interessant ist auch die Geschichte der Serie "Four Kicks": Im Jahr 2011 mischten Mike Conder und Jon Huber von Crowned Heads und Ernesto Perez-Carrillo Jr. die erste Linie von Crowned Heads Zigarren. Wie so oft wenn mehrere Köche in der Küche arbeiten, waren sie sich nicht einig, wer der Beste sei.

Es gab drei endgültige Mischungen, zwei mit einem ecuadorianischen H-Deckblatt und eine mit einem ecuadorianischen Sumatra-Deckblatt. Perez-Carrillo Jr. bevorzugte die mit dem Sumatra-Deckblatt. Conder und Huber fanden den anderen Blend besser. Letztendlich wählten Conder und Huber ihre bevorzugte Tabakmischung aus und daraus wurde Four Kicks.

Mil Días und Four Kicks gibt es noch viele weitere Serien, die unter Crowned Heads Zigarren fallen. Mittlerweile ist das Sortiment unübersichtlich geworden. Viele der Zigarren tragen zudem keine Hinweise darauf, dass sie zur Marke gehören.