Davidoff Winston Churchill Late Hour

Davidoff Winston Churchill Late Hour Zigarren sind für die Abendstunden gemacht. Der höhere Visus-Anteil in der Einlage und das dunkle Habano-Deckblatt aus Ecuador sorgen für mehr Kraft und eine andere Aromatik als bei der klassischen Serie. Das Besondere an der Late Hour: Die Tabake reifen sechs Monate in Single Malt Whiskyfässern.
8 Artikel

  

Dunkle Aromen und Komplexität bei Davidoff Winston Churchill Late Hour

Davidoff Winston Churchill Late Hour stecken voll interessanter Aromen. Schokolade, Kaffee, Nougat und viele weitere Geschmacksnuancen machen die Longfiller der Serie aus. Das dunkle Deckblatt und die Reifung in Eichenfässern heben die Late Hour deutlich von der klassischen Linie ab.

Wir von StarkeZigarren konnten uns von der jungen Serie bei Davidoff in der Dominikanischen Republik überzeugen. Die Zigarre wurde einmal sogar abends für ein Pairing mit einem Single Malt Whisky ausgewählt. Dank ihrer Kraft und der Komplexität eignet sich die Serie sehr gut zu Highland Single Malts.

Unzählige Prämierungen sprechen für die Serie

Die einzelnen Formate der Winston Churchill Late Hour haben bereits viele Spitzenbewertungen erhalten. Allen voran die Late Hour Robusto gilt international extrem gut bewertet. Zwischen 90 und 94 kommt das beliebte Format bei verschiedenen Magazinen und Blogs. Sie hat zudem einen ersten und einen zweiten Platz belegt.

Wenn man bedenkt, wie jung die Serie ist, ist das bemerkenswert. Dem großen Format der Churchill steht dem nur wenig nach: Ein dritter Platz im Cigar Journal, einmal 91 und einmal 92 von 100 möglichen Punkten sind hier Resultate, die sich sehen lassen. Die Toro hat weniger Bewertungen, da sie ein Nachzügler im Sortiment ist.