Don Stefano Original Fehlfarben Senorita 40er-Kiste

Artikelnummer: 02235
    Die schlanken Senoritas der Fehlfarben Serie von Don Stefano kommen zu 40 Stück in iner Zederholkiste. Dabei gibt es sie sowohl in der 100% Sumatra, als auch der 100% Brasil Variante. Das wirkt sich natürlich auf den Geschmack aus; bei der Brasil kann mit deutlich würzigeren Aromen gerechnet werden. Standartmäßig wird die Sumatra-Variante verschickt.
    Mild
    Stärke
    20-30 Min.
    Rauchdauer
    Holz und Leder
    Aromen
    31,04 €
    0,78 € pro 1 Stk
    inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
    Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 32,00 €
    (Sie sparen 3%, also 0,96 €)
    • verfügbar
    • Lieferzeit: 3 - 5 Werktage  
    Stk

    Merkmale

    Stärke:Mild
    Aromen:Holz und Leder
    Rauchdauer:20 min
    Länge:11,2 cm
    Durchmesser:1,0 cm
    Einlage:Sumatra
    Umblatt:Sumatra
    Deckblatt:Sumatra
    Ursprungsland:Deutschland
    Herstellungsart:Maschinell gefertigte Shortfiller
    Besonderheiten:Maschinengefertigt.
    Inverkehrbringer:Don Stefano Zigarrenmanufaktur GmbH, Klingelgarten 41, 35435 Wettenberg

    Bewertungen

    1 Bewertungen
    5 Sterne
    0 Bewertungen
    4 Sterne
    0 Bewertungen
    1 Bewertungen
    2 Sterne
    0 Bewertungen
    1 Stern
    0 Bewertungen
    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!
    Einträge insgesamt: 1
    Interessante Metamorphose

    Habe mir diese Zigarren mal zur Probe bestellt da ich ein etwas kleineres Format für kürze
    Genusszeiten suchte.
    Geliefert in einer netten Holzkiste mit einem Verschluss der diese Bezeichnung nicht verdient.
    Geöffnet präsentieren sich die kleinen Zigarren sehr ordentlich. Was ich sofort bemerkte: Die Dinger waren strohtrocken.
    Hab dann mal nachgelesen und erfahren das das bei den sogenannten Holländern so sein muss und diese auch trocken
    konsumiert werden. Na denn.....
    Nach wenigen Zügen die enttäuschende Feststellung: Geht gar nicht!!! Wenig bis kein Aroma, kratzt und beißt überall.
    Was tun: Also habe ich die kleinen Zigarren in meinen Humidor gepackt und bei 70% Luftfeuchte gelagert. Nee, richtigerweise:
    vergessen. Nach einiger Zeit, ich denke es waren so an die 3 Wochen nach der Einlagerung bin ich wieder an so einer
    kleinen Zigarre hängen geblieben.
    Sie war jetzt angenehm feucht und immer noch fest.
    Nach dem Anzünden: Was ist denn da passiert?! Schmeckt ja fantastisch nach Tabak, Leder und ganz leicht süß.
    Passte alles im Geschmack sehr gut zusammen. Das war ne völlig andere Zigarre.
    Bin echt von dieser Verwandlung begeistert.
    Mein Fazit: Nach der Humidor Behandlung eine ganz feine Zigarre für den kurzen, nicht schnellen Genuss.
    Allerdings sind die Deckblätter oft in einem sehr schlechten bis mangelhaften Zustand.
    Da besteht dringender Nachbesserungsbedarf beim Hersteller.

    02.05.2024
    Einträge insgesamt: 1