Gilbert Corona Gilbert Corona Gilbert Corona

Gilbert Corona


Artikel VPE Menge Preis Lieferzeit

1er

4,40 €

4,40 € pro 0

1-2 Werktage

16er

65,18 € 70.40 €

4,07 € pro 0 (-7.4%)

Ausverkauft

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Zigarren-Beschreibung

Sigmund Freud stiftete den jungen Gilbert Bénédict Augustin de Montsalvat an, doch seine eigene Zigarrenmarke zu kreieren. Dabei entstand unter anderem die Gilbert Corona. Der Geschmack dieser Gilbert Zigarren ist würzig, mit einer nussigen Note. Zu kaufen gibt es die Gilbert Corona hier in der 16er-Kiste.

Einlage: Nicaragua, Panama

Umblatt: Nicaragua

Deckblatt: Connecticut Shade

Rauchdauer: 50 min

Länge: 13,9 cm

Durchmesser: 1,71 cm

Stärke: Mittelkräftig

Aromen: Kaffee und Kakao

Ursprungsland: Nicaragua

Herstellungsart: Handgefertigter Longfiller

Besonderheiten: Keine.

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung: 3

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit


Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Gilbert Corona , 30.07.2017

sehr mildes holziges Aroma und cremig im Geschmack, es fehlt etwas an Würze, ideal für Anfänger,


Mehr Infos zur Gilbert Corona

Gilbert de Montsalvat scheint der "große Kopf" hinter diesen Zigarren sein. Es existiert eine beeindruckende Biographie über ihn und auch sonst zeigt viel in seine Richtung. Doch eigentlich handelt es sich dabei nur um eine findige Werbeaktion von Raymondo Bernasconi, einem Schweizer mit amerikanischem Pass. Dieser hatte mit Zigarren vor allem in seinem Tabakgeschäft zu tun und entwickelte aus eigener Expertise eine private Zigarrenlinie, die er für den eigenen Gebrauch von Kohlhase&Kopp importieren ließ. Diese Longfiller fanden aber so viel Anklang, dass er gewissermaßen gezwungen war mehr zu ordern.

Nicht nur die Geschichte hinter den Zigarren ist einzigartig, sondern auch ihre Optik. Die außergewöhnliche Farbe, eine Violettton, ist mit Bedacht gewählt und soll vor allem im Humidor die Aufmerksamkeit des Aficionados auf sich lenken. Auch die Kistengröße - bei der Corona gibt es eine eher kleine 16er-Kiste - sollen zum Kauf animieren. Wenn nun so viel Aufwand um den Vertrieb dieser Longfiller betrieben wird, waren wir besonders gespannt, wie sich diese im Rauchverlauf präsentieren werden!

Vom Anzünden bis zum Ablegen

Die schlanke Corona hat eine Länge von knapp 14 cm und verspricht damit eine schöne Rauchdauer, in der eine spannende Aromenentwicklung möglich ist. Nach dem Entzünden zeigt sich der Longfiller auch gleich elegant und wirklich lecker. Nussig und mit leichter Würze ist der Einstieg gut gelungen und dominiert das erste Drittel mit feinen Aromen. Erdige Röstaromen läuten das zweite Drittel ein und bringen eine angenehme Balance in den Smoke, der sich bis jetzt eher mild ausnimmt.

Die vielschichtige Geschmacksstruktur wird ab der Hälfte von einem leichten Bittertouch ergänzt, welcher sich mit der leichten Säure fast schon seidig am Gaumen zeigt. Zum Ende hin nimmt der Longfiller noch einmal an Fahrt auf. Die verschiedenen Texturen verweben sich zu einem aufregenden Finale, das lange nachhallt.

Zigarren-Fazit:

Die Gilbert de Montsalvat-Zigarren sind eine klare Empfehlung. Das Aroma ist komplex und macht den Smoke spannend, ohne mit zu viel Würze zu überfordern. Die Mischung aus nicaraguanischen und panamaischen Tabaken präsentiert sich von bester Seite; damit ist die Corona auch etwas für Einsteiger. Die Geschichte hinter der Marke ist zwar frei erfunden, aber dafür umso unterhaltsamer. Wer sich im klassischen Sortiment schon auskennt, sollte unbedingt einen Blick auf die Revolution-Style-Linie werfen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

starkezigarren.de