Gurkha Master Select

Bei der Gurkha Master Select handelt es sich um die ambitionierte Neuauflage eines Klassikers von 2001. Dank der Recherche des Master Blenders Fidel Olivas wurde die Rezeptur originalgetreu wiederbelebt. Der Grund für diesen eher ungewöhnlichen aber vielversprechenden Relaunch lässt sich mit den strengen Auflagen der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA erklären. Bei neu entwickelten Tabakprodukten greifen teure und umständliche Kontrollmaßnahmen. Bringt man jedoch ein "historisches" Produkt auf den Markt, kann die Prozedur umgangen werden. Auf diese Weise werden Aficionados möglicherweise bald häufiger in den Genuss längst vergessener Schätzchen wie der Master Select kommen.

Drei Vitolas für den deutschen Markt: Gurkha Master Select Robusto, Toro und Perfecto

Die Tabake für die Master Select Serie stammen, wie damals, aus Honduras, Nicaragua, Ecuador und der Dominikanischen Republik. Der elaborierte Blend wird von Hand in Estelí, Nicaragua gerollt. Die Serie wird in Deutschland zunächst in den klassischen Formaten Perfecto, Robusto und Toro erhältlich sein. In den USA sind zwei weitere Formate erhältlich, die bei Erfolg auch den deutschen Markt erreichen könnten. Die handwerkliche Machart der Master Select Serie ist wie immer überdurchschnittlich gut. Das Abbrandverhalten und der Zugwiderstand sind dementsprechend vorzüglich.

Top bewertet und abwechslungsreich

Die wiederbelebte Master Select Serie kommt frischer und spannender daher als manch eine völlig neu gelaunchte Zigarre. Einschlägige Magazine aus den USA vergaben bereits über 90 Punkte. Dank des dominikanischen Habano 2000 Deckblatts entwickelt die Master Select eine wunderbare Cremigkeit und feine Würznoten. Die ausgeklügelte Einlage bringt Aromen von Kokos, frischen Nüssen und eine leichte Erdigkeit ins Spiel. Dazu gesellt sich ein Hauch Süße. Die Zigarren der Master Select Serie bleiben bis zum Schluss angenehm ausbalanciert und lassen weder Bitterkeit noch Schwere aufkommen.