Gurkha Nemesis

Die Rachegöttin Nemesis steht bei dieser Gurkha-Serie allen Fans der Luxusmarke zur Seite, die nicht so tief in die Tasche greifen können oder wollen und dennoch in den Genuss feinster Gurkha-Zigarren kommen möchten. Den extravaganten Zigarren mit dem unvergleichlichen Packaging seiner Core-Brands setzt Mister Hansotia, der Mann hinter Gurkha Cigars, die jugendlichere und dementsprechend erschwinglichere Submarke East India Trading Company entgegen. Die vergleichsweise günstigen Zigarren kommen in einer für Gurkha-Verhältnisse beinahe neutral gestalteten Verpackung daher und sind für weit unter zehn Euro zu haben.

Ein milder und freundlicher Smoke den es bald nicht mehr zu kaufen gibt

Dank der harmonischen Mischung hauptsächlich dominikanischer Tabake mit einer Spur Nicaragua und einem schicken Ecuador Connecticut Shade als Deckblatt gibt sich die Gurkha Nemesis sehr mild und freundlich. Das hellere Äußere der Verpackung spiegelt sich somit im Geschmack wider. Die Zigarren der Nemesis Serie sind in drei Formaten erhältlich und richten sich an anspruchsvolle Einsteiger und Freunde des milden Geschmacks. Die Nemesis kann aber auch als Vormittagszigarre zu einem heißen Kaffee oder nachmittags zu einem kühlen Hellen genossen werden. In Zukunft wird es Gurkha Nemesis Zigarren nicht mehr zu kaufen geben. Die Serie läuft aus.
Zigarren