Auf der Plantage Hoyo de Monterrey,...
  • Hoyo de Monterrey

    Auf der Plantage Hoyo de Monterrey, eine der großen Vegas Finas de Primera in Vuelta Abajo, reift der Tabak für die vorzüglichen und milden Hoyo de Monterrey Zigarren. "Hoyo" ist spanisch und bedeutet "Senke". Damit wird die tiefe Lage der Plantage an den fruchtbaren Ufern des Flusses San Juan y Martinez beschrieben.
  • Kubanische Zigarrentradition seit 1865

    San Juan y Martinez liegt im Herzen der besten Tabakanbauregion der Welt. Klima und Boden sind hier einmalig. Don José Gener y Batet, ein gebürtiger Spanier aus Katalonien, war der erste, der den Namen der Plantage als Markenname für seine Zigarren benutzte.

    Schon im zarten Alter von 13 Jahren wanderte er nach Kuba aus. Dort angekommen konnte er auf der Plantage seines Onkels in der Vuelta Abajo erste Erfahrungen im Tabakgeschäft machen. Sein Onkel war es auch, der ihm die Finanzierung seiner ersten eigenen Fabrik in Havanna ermöglichte.

    Die Gewinne aus der Fabrik ermöglichten es Gener sich um 1860 die Plantage Hoyo de Monterrey zu kaufen. Heute erreicht man sie durch ein aufwändig gearbeitetes, schmiedeeisernes Tor mit der Inschrift "Hoyo de Monterrey. José Gener 1860". Leider kann man der Finca nicht so leicht einen Besuch abstatten, wie das z.B. bei Vegas Robaina der Fall ist. 1865 ließ er die Marke Hoyo de Monterrey, die schnell international sehr erfolgreich war, registrieren.

    Nach dem Tod Geners 1895 in Spanien übernahm seine Tochter Lutgarda Gener das Unternehmen. Die Zigarren traten aber bald hinter das Geschäft mit Zucker zurück. 1931 wurde die Marke an die Firma "Fernández Palacio y Ca." verkauft. Bis zur Revolution blieb Hoyo de Monterrey eine beliebte Marke, die auch nach der Verstaatlichung der Zigarrenindustrie durch die Kommunisten bis heute weiter produziert wird und sich einer großen Fangemeinde erfreut.

    Hoyo de Monterrey - milde bis mittelkräftige Havannas

    Alle Formate sind vollständig von Hand gefertigte Longfiller-Zigarren. Kubanische Zigarren die als mild bis mittelkräftig einzustufen sind. Damit begeistern sie sowohl den Aficionado als auch Einsteiger. Die Kenner werden die Zigarren dieser Marke lieben und allen anderen sei sie stark empfohlen. Das Flaggschiff der Marke ist die Double Corona, sehr beliebt ist die Epicure No. 2 (Robusto). Vom Markt genommen wurde 2013 leider die "Churchill".
starkezigarren.de