La Aroma del Caribe Base Line El Jefe La Aroma del Caribe Base Line El Jefe La Aroma del Caribe Base Line El Jefe

La Aroma del Caribe Base Line El Jefe


Artikel VPE Menge Preis Lieferzeit

1er

7,00 €

7,00 € pro Stk

1-2 Werktage

24er

162,96 € 168.00 €

6,79 € pro Stk (-3.0%)

3-5 Werktage

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Zigarren-Beschreibung

Die El-Jefe, bzw. "der Chef", wie die Gigante auf deutsch heißt, ist ein beeindruckender Longfiller. Don Pepin Garcia und Robert Levin von Ahston Cigars haben ihn als Flaggschiff der neuen Base Line von La Aroma del Caribe kreiert. Die ausgewogene Balance des Aromas ist beeindruckend. Ein ähnliches Format mit dem vielschichtigen Geschmack und dem Preis-Leistungsverhältnis wird schwer zu finden sein.

Einlage: Nicaragua

Umblatt: Nicaragua

Deckblatt: Nicaragua Connecticut Broadleaf

Rauchdauer: 80 min

Länge: 17,78 cm

Durchmesser: 2,3 cm

Stärke: Mittelkräftig

Aromen: Kaffee und Kakao

Ursprungsland: Nicaragua

Herstellungsart: Handgefertigter Longfiller

Besonderheiten: Keine.

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit


    Mehr Infos zur La Aroma del Caribe Base Line El Jefe

    El Jefe ist spanisch und bedeutet Chef. Was steckt also hinter dieser Chef-Zigarre? Zuerst einmal wirkt sie wirklich mächtig. Mit ihrem Gigante-Format (178 mm Länge und 23 mm Durchmesser) liegt sie schwer in der Hand. Das schokoladenbraune, seidige Deckblatt ist wunderbar anzuschauen und die 3 Bauchbinden tun ihr übriges. Neben der klassischen La Aroma del Caribe-Bauchbinde sitzt darunter eine weitere Bauchbinde im gleichen Stil, welche den Namen des Formats trägt. Das Fußende der Vitola ist dann noch einmal mit einer roten Stoffbinde, die natürlich vor dem Anzünden abgenommen werden sollte, geschmückt. Einzeln in Cellophan verpackt kommt sie in einer 24 Kiste, die pechschwarz ist und nur in goldener Prägung das La Aroma del Caribe-Logo und das Format trägt. Auffällig ist, dass nirgends ein Verweis auf die Base Line zu sehen ist.

    Robert Levin, der Gründer von Ashton Cigars und Verantwortlicher für die Entwicklung neuer Vitoals, hat sich erneut mit Pepe Garcia zusammengetan, der in Nicaragua die Longfiller in seiner Firma herstellt. Entsprechend kommen Einlage, Umblatt und Deckblatt aus Nicaragua, bei letzterem hat man sich für ein Connecticut Broadleaf entschieden, was der Zigarre mindestens optisch sehr gut tut. Nun darf aber gespannt sein, was sich geschmacklich hinter diesem Flaggschiff verbirgt.

    Vom Anzünden bis zum Ablegen

    Nachdem man nun besagte rote Bauchbinde am Fuß der Vitola abnimmt, kann der mächtige Longfiller angezündet werden. Schon die ersten Züge sind vielfältig und komplex, was eher ungewöhnlich ist, aber wohl an dem beeindruckenden Ringmaß liegt. Gleich darauf bildet sich eine reichhaltige aromatische Palette, die von feinem Kakao über Toast bis hin zu Schokolade reicht.

    Im zweiten Drittel werden die Aromen komplexer, erdige Untertöne kommen hinzu und geben dem Geschmack deutlich mehr Tiefe. Schön ist, das man es hier nicht mit einem eintönigen Aroma zu tun hat, sondern sich das Zusammenspiel der verschiedenen Nuancen immer wieder ändert und der Smoke damit spannend bleibt. Zwischendurch kann man ein Aufblitzen von einer karamelligen Süße und weichen Vanillenoten schmecken. Erst ganz zum Schluss kommt eine feine Bitterkeit hinzu, die aber nicht störend wirkt, sondern vielmehr für ein kräftiges Finale sorgt.

    Zigarren-Fazit:

    Es wird sicherlich den einen oder anderen Aficionado geben, der vor solchen großen Formaten wie dem El Jefe zurückschreckt. Da sollte man ruhig einmal über seinen Schatten springen und sich an diesen ausgezeichneten Longfiller heranwagen, denn, was der über gute zweite Stunden an aromatischer Tiefe abliefert, ist wirklich bemerkenswert. In diesem Preissegment wird es sicherlich wenig ähnlich Formate geben, die da mithalten können.

    Kunden kauften dazu folgende Produkte

    starkezigarren.de