Die
  • La Flor de Cano

    Die "Blume der Canos" ? der Markenname weist auf die Brüder José und Tomás Cano hin, die 1884 die La Flor de Cano Zigarren als Marke angemeldet hatten. Auf einem, für Kuba-Zigarren, niedrigem Preisniveau kennzeichnen sich diese Zigarren durch eine Ausgewogenheit von Geschmack und Aroma. Für kubanische Zigarren ist die Marke relativ unbekannt und hat neben Premium-Marken wie Cohiba und Romeo y Julieta längst nicht so großen Ruhm. Das tut der Marke aber längst keinen Abbruch, bietet sie doch ein exzellentes Preisleistungsverhältnis und hat auch ihre Liebhaber gefunden.
  • Unkomplizierter Zigarrengenuss mit La Flor Zigarren

    Die Geschmacksentwicklung ist als linear - also gleichbleibend - zu beschreiben. Das ist aber auch in anderer Hinsicht die Stärke dieser Zigarren. Vielraucher und Aficionados, die mit Zigarrenbegleitung einfach nur einen langen Tag ausklingen lassen wollen, werden hier fündig. Denn die angenehmen Tabakaromen überzeugen und so beansprucht der Smoke den Raucher nicht zu viel. Wer allerdings Bitteraromen nicht ausstehen kann, der sollte Rafael Gonzalez Zigarren als Alternative ausprobieren.

    La Flor de Cano Selectos als Dauerbrenner

    Heute werden auf dem deutschen Markt nur noch zwei kubanische Zigarren der Marke Flor de Cano angeboten: Die zwei handgefertigten Shortfiller aus Tabakblättern der Regionen Vuelta Abajo und der Semi Vuelta, die Petit Coronas und die La Flor de Cano Selectos. Beide eignen sich für Liebhaber preiswerter Havannas. Die mittelgroßen Selectos sind zum wahren Dauerbrenner avanciert! Und das nicht zu Unrecht, sind die Zigarren doch für Shortfiller ungewöhnlich aromatisch und cremig.
starkezigarren.de