Liga Privada Zigarren unterteilen...
  • Liga Privada Zigarren

    Liga Privada Zigarren unterteilen sich in mehrere Serien. Wir haben die Tabakware zuerst bei August Schuster in Bünde kennengelernt. Mit viel Überzeugungsarbeit hat man uns ein exklusives Muster zum Rauchen mitgegeben. Die Zigarren sind extrem rar und waren damals schwer zu kriegen. Mit dem neuen Importeur soll es ab 2015 besser werden.
    Die Liga Privada Probezigarre hat uns übrigens sehr überzeugt. Jeder Zug war bestens ausgewogen und komplex. So schmeckt eine Super-Premium-Zigarre!

  • Liga Privada No. 9 Serie

    Was bei anderen Herstellern die "klassische Linie" ist, heißt bei Drew Estate hier Liga Privada No. 9. Dahinter verbirgt sich eine Kleinserie mit wenigen Formaten. Anders als bei der Liga Privada Unicos Serie sind die Formate gewöhnlicher Natur, ebenso wie die Namen der Vitolas.
    Auf jeden Fall darf man hier viel Kraft und viel Erde im Geschmack erwarten. Gewürze sind oft mit von der Partie, Bitterschokolade und Espresso kommen zum Vorschein. Die Linie entstand aus einer Privatserie mit vielen verschiedenen Blends. Der No. 9 Blend war der beliebteste, da er kraftvoll und trotzdem sehr ausbalanciert wirkt. So schaffte es die Tabakmischung vom "private blend" raus in die weite Zigarrenwelt!

    Liga Privada Unicos Serie

    Die Liga Privada No. 9 in gedopter Variante! So beschreibt der Hersteller diese Serie. Als wir von StarkeZigarren die Liga Privada Dirty Rat (dreckige Ratte) der Unicos Serie zum ersten Mal probiert haben, wussten wir was an dieser Aussage dran ist: Das kleine, schlanke Format der Liga Privada Unicos Serie begann mit so viel Kraft, erdigen und rauchigen Aromen, dass uns der Atem wegblieb! Dieser kleine Longfiller ging ab wie eine Rakete! Wie kann das sein? Welche Tabake werden hier verarbeitet und was zeichnet die Serie außer ihre Kraft noch aus? Sieben verschiedene Tabaksorten von sieben verschiedenen Provenienzen. Handfermentation beim Deckblatt. Dieser Prozess dauert hier mindestens 18 Monate. Nur 4 Paare dürfen Liga Privada Zigarren in der Manufaktur rollen. Mehr als 250 Zigarren dürfen die beiden Torcedores am Tag nicht herstellen. Nach dem Rollen lagern sie erst einmal ein ganzes Jahr. Danach erfolgt die Banderolierung und der Versand zu den Zigarrenhändlern. Natürlich ist die Herstellung dieser Zigarren aus Nicargua sehr limitiert. Typische Boutique Zigarren! 
starkezigarren.de