Macanudo

Sie ist eine Besonderheit unter den Zigarren, mit gleichwährender Spitzenqualität. Tabak, Um- und Deckblatt aus Jamaika, Mexico, der Dominikanischen Republik und Connecticut werden sorgsam verarbeitet und veredelt. Die Bevorzugung der Marke spiegelt sich insbesondere in den Verkaufszahlen in den USA wider.
Dort gehört sie zur meistverkauften Tabakware. Jedoch steigt das Begehren nach der Macanudo Zigarre nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa stetig an. Sie hat insbesondere in Deutschland viele Liebhaber gewonnen.

Spezieller Fermentationsprozess durch "Winterschwitzen" bei Macanudo Zigarren

Die Macanudo Zigarre überzeugt durch ihre Besonderheit und Vielfältigkeit. Die Herstellungsart der Zigarren unterscheidet sich von ihrer Konkurrenz aufgrund des Winterschwitzens. Dies bezeichnet einen Prozess, der zwischen den beiden Fermentierungen der Tabakpflanze stattfindet. Bei dieser Herstellungsart werden die Tabakblätter aus der Dominikanischen Republik nach Massachusetts transportiert. Hier verlieren die Pflanzen aufgrund der winterlichen Minusgrade nur langsam ihre Feuchtigkeit. Der Prozess verleiht den Zigarren den besonderen Geschmack und erzeugt durch den weichen Tabak eine spezielle Qualität. Der Hersteller der Marke besitzt eine eigene Plantage in Connecticut, wo das Deckblatt ebenfalls selbst angebaut wird.

Macanudo Zigarren mit Broadleaf Deckblatt

Die Vielfältigkeit der Macanudo Zigarren reicht von der sanften Bitternote über feinwürzige Aromen des Broadleaf Deckblatts bis zum weichen Kaffeearoma. Die sorgsame Auswahl des Tabaks und des besonderen Umblatts und Deckblatts spricht für die Qualität der Marke. Durch ihre weiche Note ist die Macanudo besonders nach einem leichten Essen oder auch während des Tages ein beliebter Genuss. Die Marke kann stolz auf ihre Serien zurückblicken und zeichnet sich durch das hohe Qualitätsbewusstsein als hochgeschätzte Premiumzigarre aus.
starkezigarren.de