Marzio Robusto

Artikelnummer: 04278
Kategorie: Toscano Zigarren
    Die Marzio Robusto ist nach dem römischen Gott des Krieges benannt. Wenn das nicht die neue Mafia Zigarre aus Italien ist. Die berühmte Sopranos von CAO gibt es schließlich nicht mehr. Mit ihren geräucherten US-amerikanischen Dark Fired Kentucky Tabaken brennt die Marzio Robusto ein außergewöhnliches Feuerwerk an Aromen ab. Dabei schmecken erstes und zweites Drittel komplett anders. Der Start ist würzig und intensiv.
    ab 5,30 €
    5,30 € pro 1 Stk
    inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
    • verfügbar
    • verfügbar
    Marzio Robusto
    • verfügbar
    • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage  
    ×
    5,30 € *
    5,30 € pro Stk
    Marzio Robusto 24er-Kiste
    • verfügbar
    • Lieferzeit: 3 - 5 Werktage  
    ×
    127,20 € 123,38 € *
    5,14 € pro Stk (− 3,0 %)

    Beschreibung

    Mehr Infos zur Toscano Marzio Robusto

    Italienische Tabake gepaart mit dominikanischen Blättern - das ist die Toscano Marzio Robusto. Das ist aber noch nicht alles: Das Beste an der italienischen Mafia Zigarre sind die Kentucky-Tabake. Diese werden zum Teil geräuchert.

    Nicht abschrecken lassen sollte man sich bei der Marzio Robusto vom ziemlich wild aussehenden Deckblatt. Das haben die Tabake aus der Toskana so an sich. Gerollt wird die Mafia Zigarre tatsächlich bei Toscano Cigars in Lucca, unweit von Pisa. Zu kaufen gibt es diese außergewöhnlichen italienischen Zigarren in einer knallroten 24er-Kiste.

    Vom Anzünden bis zum Ablegen

    Was für ein Kraftpaket bei den ersten Zügen! Ledrig, bitter und säuerlich. Das ist der erste Eindruck - nicht unbedingt ein Leckerbissen. Mit dabei ist ein Raucharoma von den geräucherten Tabaken. Nach und nach legen sich die eher harschen Aromen und die italienische Zigarre wird feiner. Schokolade taucht zum ersten Mal auf. Da ist noch nicht mal ein Zentimeter abgeraucht.

    Im zweiten Drittel zeigen sich vor allem leicht süffige Schoko-Aromen. Das letzte Drittel ist nochmal vielschichtiger: Zum Schluss vermischen sich Noten von Schokolade mit dunklen Beeren, Kardamom und Pfeffer. Die Räucheraromen sind jetzt nur noch im Nachgeschmack zu erkennen.

    Zigarren-Fazit:

    Die Toscano Marzio Robusto zeigt eine unglaublich spannende Geschmacksentwicklung. Außerdem handelt es sich um ein kleines Preis-Genuss-Wunder. Einziges Manko: Deckblatt und Abbrand können ziemlich wild ausfallen. Das macht der einzigartige Geschmack aber wieder wett.

    Merkmale

    Stärke:Mittelkräftig
    Aromen:Kaffee und Erde
    Rauchdauer:45 min
    Länge:12,7 cm
    Durchmesser:1,98 cm
    Ringmaß:50
    Einlage:Dominikanische Republik, Nicaragua, USA
    Umblatt:Sumatra
    Deckblatt:Dark Fired Kentucky
    Ursprungsland:Italien
    Herstellungsart:Handgefertigter Longfiller
    Besonderheiten:Mafia Zigarre.
    Inverkehrbringer:Arnold André GmbH & Co. KG, Moltkestraße 10-1, 32257 Bünde

    Bewertungen

    3 Bewertungen
    5 Sterne
    0 Bewertungen
    3 Bewertungen
    3 Sterne
    0 Bewertungen
    2 Sterne
    0 Bewertungen
    1 Stern
    0 Bewertungen
    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!
    Einträge insgesamt: 3
    Rustikaler Smoke für den Nachmittag

    Deckblatt: US Kentucky Dark Fire Cured
    Umblatt: dunkler Sumatra
    Einlage: italienischem Kentucky Fire Cured & dominikanischem Olor Seco

    Rustikale Optik, öliges Deckblatt mit einer groben Sturuktur. Volluminöser Rauch mit tollen holzigen Röstaromen. Einer Spur Pfeffer und und ne ordentliche Portion Würze. Wird über die Rauchdauer richtig süffig. Definitiv keine Zigarre fürs Frühstück. Aber absolut Empfehlenswert.

    30.05.2021
    Eine Zigarre...

    ... die recht unspektakulär ist.
    Rauchdauer 60 Minuten. Kurz vor schluss etwas Schiefbrand der leicht zu korrigieren war, vorher war alles gut.
    Zug war perfekt. Optische Verarbeitung war perfekt. Aromen lassen sich für mich schwer definieren, vielleicht süßliche Röstaromen mit einem Teil Pfeffer.
    Definitiv Mittelkräftig mit steigender Tendenz. Zum Schluss wird es stärker, aber ohne das die Lippe scharf wird.
    Angesichts des Preises muss man die mal ausprobieren. Eine ganze Kiste würde ich aber nicht blind bestellen.

    10.12.2021
    Cowboy für Zwischendurch

    Äußerlich zeigt sich das rustikale Deckblatt, der Kaltzug ist erdig, moorig und leicht pfeffrig. Durch das leicht säuerliche, spitze Gefühl auf den Lippen spürt man relativ schnell, dass die Zigarre einiges an Power zu bieten haben wird.
    Nach dem Anzünden startet die Marzio Rubusto etwas mild, vor allem Erde, etwas Pfeffer und leichte Schokolade sind mit dabei. Im Verlauf kommt nun die sauere Kakao-Bohne (ungetoastet) zum Vorschein, zunehmend auch mehr Pfeffer und Stärke. Im letzten Drittel ist die Zigarre zwar noch genießbar, jedoch ist die Stärke nicht zu unterschätzen!
    Eine insgesamt spannende Zigarre mit interessanten Tabaken (geräucherter Kentucky) mit mittelguter Konstruktion.

    14.04.2022
    Einträge insgesamt: 3
    Andere Kunden kauften auch