Mombacho Zigarren

Mombacho Zigarren lassen sich in Nicaragua recht leicht entdecken: Fast jeder Tourist wird früher oder später in die Kolonialstadt Granada kommen. Dort braucht es keinen Zufall, man stolpert bestimmt in die Manufaktur von Mombacho Cigars hinein. Uns von StarkeZigarren erging es im Jahr 2016 genauso. Granada ist die älteste Kolonialstadt Mittelamerikas.

Mombacho Zigarren werden dort in einem alten Kolonialhaus gerollt, in der Casa Favilli. Die Zigarrenmanufaktur entstand im Jahr 2006, das Haus wurde im Jahr 1925 gebaut. Heute handelt es sich um die meistbesuchte Manufaktur Nicaraguas. Der Eigentümer sagt stolz, dass es sich bei Casa Favilli um die einzige Zigarrenmanufaktur der Welt handelt, die in einer echten Kolonialvilla betrieben wird.

Zigarren

Entstehung der Mombacho Zigarren

Im Jahr 2006 hatte ein erfolgreicher und abenteuerlustiger Pionier der Getränkeindustrie das Glück, auf das wenig bekannte Wunder von Granada, Nicaragua, zu stoßen, das unter dem Vulkan Mombacho liegt. Mit Vulkanen, Ozeanen und lavaförmigen Seen war das wahre Geheimnis Nicaraguas außergewöhnlicher vulkanischer Boden, gesegnet mit den feinsten Tabaken der Welt.

Fasziniert von der reichen Kultur der ältesten Kolonialstadt Mittelamerikas entdeckte er die wahre Essenz Nicaraguas, den Geist der Menschen und die Schönheit ihrer Umgebung. Die Entstehung der Mombacho Zigarren war da ein logischer nächster Schritt.

Casa Favilli und Mombacho Botucal / Diplomático als Vorzeigeserien

Die Marke Mombacho umfasst mittlerweile einige Serien. Sehr fein fanden wir von StarkeZigarren die Mombacho Casa Favilli Zigarren. Dabei soll es sich um eine limitierte Auflage handelt. Benannt ist die Serie nach der Kolonialvilla in der die Zigarren gerollt werden.

Die zweitwichtigste Serie entstand im Jahr 2019 in Zusammenarbeit mit dem venezolanischen Rumhersteller Ron Diplomático. In Deutschland heißt dieser Botucal Rum. Die Serie nennt sich hier daher Mombacho Botucal. Weitere Linien und Produkte heißen Liga Maestro, Tierra Volcán, Collection, Mombachito und Cosecha. Bei der Cosecha handelt es sich um eine limitierte Jahrgangszigarre.

Der Mombacho Aging Room

Stolz ist man bei Mombacho auf den hauseigenen Aging Room. Dieser ist aus dem üppigen Cedro Macho, einer nicaraguanischen Zeder, gebaut. Die Zeder bietet den perfekten Zustand und das perfekte Ambiente für die Alterung der 100% handgemachten Mombacho Zigarren. Der Raum zur Reifung der Longfiller ist mit einem fortschrittlichen Befeuchtungssystem ausgestattet, das gereinigtes, pH-neutrales Wasser in das Mikroklima einnebelt und in regelmäßigen Abständen eine nicht benetzende Feuchtigkeit liefert.

Die energieeffiziente Reinlufteinheit hält alle Zigarren auf der perfekt kontrollierten Temperatur. Der Mombacho Aging Room wird streng unter optimalen Bedingungen gepflegt, um die hochwertigsten Zigarren direkt von Granada in die ganze Welt zu liefern. Man sieht: Ein Besuch in der älteste Kolonialstadt Mittelamerikas lohnt sich.