Montes Zigarren

Montes Zigarren sind Jahrgangszigarren, die aus der Tabakernte eines Jahres hergestellt werden. Hinter der Marke stecken die Montes Brüder, Spanier, die schon lange im Zigarrengeschäft tätig sind. Bisher waren die Zigarren in Deutschland ziemlich unbekannt.

Wir von StarkeZigarren haben Anfang 2021 einige Proben der Montes Serie M1 Cosecha 2014 erhalten. Später kam dann Jordi aus Garmisch Partenkirchen vorbei und erklärte uns die Idee hinter dieser spanischen Zigarrenmarke. Wir hatten sie kurz vorher bei einer Weinreise nach Jumilla in Cartagena / Spanien in einem begehbaren Humidor entdeckt. In Spanien ist die Marke also weit verbreitet.

Zigarren

Montes Serie M1 Cosecha 2014 Zigarren

Montes Serie M1 Cosecha 2014 Zigarren waren nach dem Berlin-Besuch von Jordi bereits ausverkauft. Das heißt, es gibt im Handel nun nur noch Restmengen der 2014er-Ernte zu kaufen. Die nicaraguanischen Tabake stammen aus Estelí und Jalapa. Vier Jahre lang reifen die Jahrgangstabake, um dann in Nicaragua verarbeitet zu werden.

Die Tabakblätter erhalten die Montes Brüder von kleinen Manufakturen. Nach der Reifelagerung und der Rollung der Zigarren müssen diese nochmal ein Jahr lagern. Das System erinnert an guten Rotwein wie den Barolo oder hochklassigen Champagner, der lange auf der Hefe liegen muss.

Geschmacklich beschreibt der Hersteller die Montes Zigarren mit Noten von geröstetem Kaffee, Honig, etwas Creme und Salz. Ziel der Marke ist es, geschmackliche Unterschiede bei den Jahrgängen zu erkennen.