Montosa Connecticut

Montosa Connecticut Zigarren gibt es seit 2019 auf dem deutschen Markt. Gerollt werden die preiswerten Zigarren in der hauseigenen Manufaktur der Arnold André GmbH & Co. KG. Es steckt also ein deutsches Familienunternehmen mit mehr als 200 Jahren Tradition hinter diesen dominikanischen Zigarren.

Laut dem Hersteller hat die Entwicklungsphase mehr als drei Jahre gedauert. Verantwortlich ist ein wohl hauseigener Master Blender. Er soll für die Montosa-Zigarren nach genau dieser Komposition und diesem Ergebnis gesucht haben.

Zigarren

Preiswerte Alltagszigarren mit Connecticut Shade aus Ecuador

Um das Geschmacksprofil genau so herzustellen, hat sich der Blender für Criollo- und Piloto Tabake aus der Dominikanischen Republik und Java aus Indonesien als Einlage entschieden. Dazu arbeitet man in der Manufaktur ein Umblatt aus mexikanischen Sumatra-Tabaken und ein feines Connecticut Shade aus Ecuador Deckblatt mit ein.

Gemäß der Manufaktur soll der Zigarrentaucher auf feinwürzig-erdige und nussig-fruchtige Aromen des Cibao Tales stoßen. StarkeZigarren findet, dass es sich um preiswerte Alltagszigarren für Liebhaber des Connecticut Shade Deckblatts handelt.