Montosa Maduro

Aromenreich. Vollmundig. Würzig. Das sind die drei Stichwörter, die dem Hersteller zu den Montosa Maduro Zigarren einfallen. StarkeZigarren ergänzt die drei Eigenschaften um "preiswert", "mild" und "dunkel". Schon sind die 2020 neu eingeführten Maduro Zigarren aus der Dominikanischen Republik mit wenigen Wörtern umfangreich beschrieben.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass es sich um handgerollte Longfiller handelt. Die Preise sind attraktiv, denn die Zigarren sind gut gemacht. Kaufen lassen sich die Longfiller seit April 2020 in den Formaten Robusto, Toro und Short Robusto. Die Short Robusto erninert mit ihrem satten Ringmaß an die beliebten NUB Zigarren der Firma Oliva aus Nicaragua.

Wie schmecken Montosa Maduro Zigarren?

Der deutsche Hersteller hat für jedes Format ein eigenes Aromenprofil angelegt: Die Montosa Maduro Robusto offenbart eine dunkle Grundaromatik mit würzigen und toastigen Komponenten. Mit dabei ist ein Hauch von Röstkaffee. Begleitet wird das Ganze durch eine sanfte Pfeffrigkeit und eine angenehme Natursüße.

Montosa Maduro Toro soll sehr ähnlich schmecken: Würzig, mit Röstaromen versehen, leicht pfeffrig und süßlich. Die dicke Short Robusto bringt die vollen Maduro-Aromen noch mehr zur Geltung. Sie ist würzig, vollmundig, leicht pfeffrig und gleichzeitig mit einer angenehmen Süße und einem Hauch von Röstkaffee versehen. Am besten ist allerdings immer selbst ausprobieren.

Zigarren