Montosa Zigarren

Montosa Zigarren kamen 2019 auf den deutschen Markt und wurden 2020 um eine Maduro Serie ergänzt. Es handelt sich dabei um eine Hausmarke der Arnold André GmbH & Co. KG mit Sitz in Bünde. Im unteren Preissegment angesiedelt, setzt der deutsche Hersteller hier auf gut gemachte Longfiller, die in der Dominikanischen Republik gerollt werden.
6 Artikel

  

Montosa Zigarren aus der Dominikanischen Republik

Warum setzt ein deutscher Hersteller auf die Dominikanischen Republik, wenn Hersteller wie Arturo Fuente der Auffassung sind, dass die Dominikanischen Republik keine Zukunft als zigarrenherstellendes Land hat? Es hängt wohl mit der politischen Sicherheit und der Stabilität des karibischen Inselstaates zusammen.

Außerdem dreht sich in der Dominikanischen Republik einfach alles um Zigarren. Es ist und bleibt ein Paradies für Zigarrengenießer. Nicht zuletzt dank dem Cibao-Tal mit seinen schützenden Berge, den sanften Hügel, dem fruchtbaren Boden und der perfekten Balance aus Sonne, Schatten, Regen und der würzigen Luft des Meeres.

Montosa Connecticut und Maduro Zigarren

Die Firma Arnold André schwärm selbst von der Gegend, die wir von StarkeZigarren im Februar 2020 zweimal besucht haben: Nirgends sonst ist die Luft so voller Aromen. Tabak, Kakao, Kaffee, Bananen und Mango. Rund um Santiago de los Caballeros hat man eine wunderbare Umgebung.

Am besten ist das vom Plateau des Monumento a los Héroes de la Restauración im Herzen von Santiago de los Caballeros zu erkennen. Der Ausblick ist traumhaft. Hier in der Nähe entstehen die Montosa Connecticut (Claro) und Maduro Zigarren. Beide Serien sind leicht zu rauchen und gleichzeitig aromenreich. Für die meisten Aficionados dürfte die 2020 aufgelegte Maduro Serie die spannendere Variante darstellen.