My Father The Judge

Wir erinnern uns, als eine hübsche Jura-Studentin unseren Zigarrenladen in Berlin betrat und begeistert auf die My Father The Judge Zigarren starrte. „Das ist ein perfektes Geschenk für einen Juristen“ meinte die junge Dame damals. Dazu hat sie sich auch noch eine Zigarre ausgesucht, die als die „Beste der Welt“ galt. „The Judge“ bedeutet „Das Gericht“ oder „Der Richter“.

Zigarren

Bei den My Father The Judge Zigarren erscheint es einmal mehr, als würde die Garcia-Familie von My Father Cigars eine Hit-Mischung nach der anderen entwickeln. The Judge wurde 2016 als vollmundige My Father Zigarre kreiert. Boxpressed und große aber nicht übergroße Ringmaße standen dabei auf dem Programm.

Der herausragende Blend besteht aus nicaraguanischen Innereien und einem dunklen Deckblatt aus Sumatra Saaten, gezogen in Ecuador, dem Mekka für Deckblätter. Die schöne Grand Robusto hat das Aussehen und den Geschmack eines Schokoriegels, mit süßen Noten von Erdnüssen, Karamell und nur einem Hauch von rotem Pfeffer. Die Zigarre hat das zweite Mal die Top 25 im US-amerikanischen Zigarrenmagazin „Cigar Aficionado“ erreicht. 2017 schaffte sie es mit der gleichen Punktzahl von 93 Punkten auf die Liste. Einzige Wermutstropfen sind die mittlerweile sehr hohen Preise sowie die schlechte Verfügbarkeit der My Father The Judge Zigarren.