Von den seltsamen dicklichen...
  • NUB Zigarren

    Von den seltsamen dicklichen Gestalten der NUB Zigarren hat beinahe jeder Zigarren-Aficionado einmal gehört. Der Markenname steht förmlich für das außergewöhnliche Format, das man ansonsten noch bei der Te Amo World Selection (Mexiko), bei den Chinchalero Zigarren (Nicaragua) und bei den Vegas de Santiago D8 und Heritage Zigarren (Costa Rica) findet. Hintergrund ist der Gedanke, Zigarren zu kreieren, die sofort nach dem Anzünden ihre volle Kraft und Würze entwickeln.

    Kurze und dicke NUB Zigarren

    Der Gründer der NUB Zigarren, Sam Leccia, war von dieser Idee fasziniert. Zusammen mit der großen Oliva-Marke wurde die NUB geboren, die dicker und kürzer ist und somit von Anfang bis Ende feine und kräftige Aromen entwickelt.

  • NUB Zigarren ermöglichen eine Rauchdauer von bis zu 1h

    Kaufen kann man NUB Zigarren in den außergewöhnlich benannten Formaten "460", "466" und "464 Torpedo". Außerdem umfasst die nicaraguanische Marke drei Linien. Die Serie NUB Sun Grown gibt es in allen drei Formaten, die Cameroon nur in den Formaten "460" und "464 Torpedo". Zudem wurde die Serie NUB Cain auf den Markt gebracht, die durch ihren hohen Ligero Anteil besticht und auch in der Maduro Version käuflich ist. Trotz der kurzen Länge gewährleistet eine NUB Zigarre eine Rauchdauer von 45 - 60 Minuten.

    Diese Eigenschaft in Verbindung mit dem guten Zugverhalten und den gut ausbalancierten Aromen rechtfertigt den hohen Preis der Premium Tabakware. Man kann diese bemerkenswerten Zigarren aus Nicaragua durchaus als gelungenes Experiment bezeichnen. Sie haben bereits viele Zigarrenraucher in ihren Bann gezogen...

    Der Importeur Thorsten Wolfertz stellt die NUB im Video vor

starkezigarren.de