Padron 1926 No. 1 Maduro


Artikel VPE Menge Preis Lieferzeit

1er

26,80 €

26,80 € pro Stk

1-2 Werktage

10er

259,96 € 268.00 €

26,00 € pro Stk (-3.0%)

3-5 Werktage

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Zigarren-Beschreibung

Ob die Padrón 1926 No. 1 Maduro in Nicaragua früher Diplomaten vorenthalten wurde so wie bei Cohiba, wissen wir nicht. Heute handelt es sich jedenfalls um eine der besten Zigarren Nicaraguas. Der Rauchgenuss lässt sich als hochkomplex, sehr aromatisch und sehr gut ausbalanciert beschreiben.

Einlage: Nicaragua

Umblatt: Nicaragua

Deckblatt: Nicaragua

Rauchdauer: 90 min

Länge: 17,2 cm

Durchmesser: 2,14 cm

Stärke: Kräftig

Aromen: Kaffee und Schokolade

Ursprungsland: Nicaragua

Herstellungsart: Handgefertigter Longfiller

Besonderheiten:

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit


    Mehr Infos zur Padrón 1926 No. 1 Maduro

    Platz 1 der weltbesten Zigarren! Im Jahr 2007 konnte sich die Padrón 1926 No. 1 gegen all die Mitbewerber durchsetzen und das US-amerikanische Cigar Aficionado kürte den nicaraguanischen Puro zur besten Zigarre der Welt. Was aber steckt wirklich hinter dem Longfiller? Ist die Serie aus Nicaragua tatsächlich so gut, oder hat sich seit dem Jahr 2007 so viel getan, dass es heute viel bessere Zigarren gibt?

    Diese Linie wurde in Gedenken an das Geburtsjahr von José Orlando Padrón kreiert. Gerollt wird die mittelamerikanische Tabakware zu 100% aus nicaraguanischen Tabaken. Damit handelt es sich um einen Puro. Interessant ist, dass die Tabakblätter alle auf den Familien-eigenen Plantagen gedeihen. Wichtig zu wissen ist noch: Die Linie ist kräftiger als die 1964er-Serie der Marke.

    Vom Anzünden bis zum Ablegen

    Dank des sehr leichten Zugverhaltens offenbart die Padrón 1926 No. 1 Maduro gleich zu Beginn eine intensive Aromenmischung bestehend aus Röstaromen, Erde und leichten Bitternoten. Der leichte Zug ist ein typisches Merkmal dieser limitierten Serie. Nach ein paar Zügen wird die Zigarre weniger kräftig und bald ausgewogener. Die Aromatik geht nun in Richtung Bitterschokolade und Kaffeeröstung. Irgendwie erinnert der Longfiller an Schoko-Butterkekse. Eine frische Säure kann den Nachgeschmack ausmachen. Am Ende des ersten Drittels schmeckt man richtig feine Schokoladenaromen.

    Im zweiten Drittel geht es mit mittelkräftigen Schoko- und Kaffeenoten weiter. Atmet man den Rauch durch die Nase aus, so wirkt die Zigarre sehr kraftvoll. Am Gaumen präsentiert sie sich vielschichtig und weich. Bis zum letzten Drittel bleibt der Geschmack dann ziemlich gleichmäßig.

    Im letzten Drittel steht zunächst Bitterschokolade im Vordergrund. Nun kommen karamellige Nuancen hinzu. Holz und Röstaromen sind im Spiel. Bald dominieren kraftvolle Röstaromen die Aromatik. Bitterschokolade bleibt immer vertreten. Im Finale kommen Noten von Karamell und Vanille zum Vorschein.

    Zigarren-Fazit:

    Der Cigar Aficionado irrt sich nicht! Platz 1 kann man gut nachvollziehen, wenn man diese Zigarre aus Nicaragua geraucht hat. Kraftvoll entfalten sich vielschichtige Aromen, die sich im Rauchverlauf immer wieder ändern. Unsere Erkenntnis: Die Padrón 1926 No. 1 Maduro ist ein Hochgenuss zu einem Cola-Weizen.

    Kunden kauften dazu folgende Produkte

    starkezigarren.de