Paradiso Revelation

Bei den Paradiso Revelation Zigarren sind es ein schönes Ecuador Sumatra Deckblatt sowie die bekannt auffällig bunten Bauchbinden, die ins Auge stechen. Mit einer angenehmen Aromenvielfalt überrascht die Serie, die sich hier Paradiso Revelation, andernorts aber San Cristobal Revelation nennt.
Zigarren

Leviathan, Odyssey, Mystic, Prophet, Legend - mystische Namen bei Paradiso Revelation Zigarren

Man muss schon etwas recherchieren und die Zigarren rauchen, um die Unterschiede zwischen der klassischen Serie und den Paradiso Revelation Zigarren ausfindig zu machen. Während die Formate der Paradiso Classic sehr karibisch angehaucht sind, dreht sich hier alles um Vitolas mit Namen wie Leviathan, Odyssey (60er-Ringmaß!), Mystic, Prophet und Legend - mystische, ja biblische oder sagenhafte Namen.

Viele Zigarrenraucher wird das nicht weiter interessieren. Entscheidend sind Optik und Geschmack. Nach dem Anzünden offenbaren sich bei der Tabakware Noten von Karamell, Mandeln, Milchkaffee und Zimt. Die Textur des Rauches ist eher cremig. Schön sind zudem die nussigen Nuancen, die immer wieder durchkommen.

Mystic, Prophet und Legend sind boxpressed Zigarren

Besonders drei Formate stechen bei der Paradiso Revelation heraus: Das sind die Mystic, Prophet und Legend. Bei ihnen handelt es sich um boxpressed Zigarren. Das bedeutet, dass sie in speziellen Formen eckig gepresst werden. Im Mund fühlt sich das anders an, ähnlich wie bei einem Schokoriegel.

In den USA lassen sich sogar vier eckige Formate kaufen. In unserem Zigarren Shop wird es alle in Deutschland verfügbaren Vitolas zu kaufen geben. Was nicht online zu finden ist, lagert sicher irgendwo in unserem begehbaren Humidor in Berlin, der sich jederzeit besuchen lässt.

Paradiso Revelation Zigarren im Gegensatz zu Classic und Quintessence

Bei fünf Zigarrenserien ist es nicht immer einfach, eine Linie wie die Paradiso Revelation einzuordnen. Was zeichnet die Zigarren aus? Was unterscheidet sie von den anderen Linien? Die englische Marke Ashton setzt hier ganz auf Nicaragua. Man wählt die Tabakmischung dabei so, dass man eine tolle Balance zwischen Aromenvielfalt und Kraft schafft. Schließlich sind die Longfiller für die Masse gemacht und daher müssen sie vielen Aficionados weltweit schmecken!