Die Zeiten, in denen Spanien aufgrund...
  • Puros Caliquenos Zigarren

    Die Zeiten, in denen Spanien aufgrund seiner Kolonialgeschichte das Zentrum der Zigarrenherstellung in Europa darstellte sind längst vorbei. In der Tabacalería Sevillas, ehemals eine große Manufaktur, lernen heute Studenten für ihren Universitätsabschluss. Auf den Kanaren blieb die Tradition der Herstellung erhalten, aber auch in Valencia werden bis heute Zigarren produziert.

    Valencianische Caliqueños Zigarren von Torres de Quart

    Valencianische Caliqueños Zigarren (Puros Caliqueños) lassen sich nicht mit herkömmlicher Tabakware vergleichen. Sie werden mit den Toscano-Zigarren verglichen, weil sie dieselben Eigenschaften haben. Nur der Tabak ist anders. Bei Caliqueños handelt es sich dabei um spanischen Burley, angebaut bei der Region um Valencia.

  • Von Hand gefertigt, getrocknet und extrem günstig

    Das Besondere daran ist, dass die Tabakware per Hand gerollt wird. Dies geschieht in der Manufaktur "Torres de Quart". Torres de Quart Zigarren werden im Herstellungsprozess die komplette Feuchtigkeit entzogen. Die getrocknete Tabakware kann somit nicht verfallen und ist extrem lange haltbar. Sie sollte nicht im Humidor gelagert werden. Besonders ist auch der Preis. Das Stück kostet in Deutschland unter einem Euro. Das gilt für jede Zigarre der drei Linien Torres de Quart, Torres de Quart "El Cavaller" und Torres de Quart "La Campana".

    Die Puros Caliquenos im Detail

    Puros Caliquenos Zigarren im Video von StarkeZigarren.de

    Gute Alternative zu den Toscano-Zigarren aus Italien

    Die Tabakware aus Spanien stellt eine gute Alternative zu den Toscano-Zigarren aus Italien dar. Das Aroma der getrockneten Zigarren ist je nach Linie als mild bis mittelkräftig und ggf. sogar kräftig (El Cavaller) einzustufen.

    Mild: Torres de Quart "La Campana"
    Mittelkräftig: Torres de Quart "Classic"
    Kräftig: Torres de Quart "El Cavaller"
starkezigarren.de