In Honduras begonnen, erweiterte...
  • Rocky Patel Zigarren

    In Honduras begonnen, erweiterte Rocky Patel sein Zigarrensortiment um das Gebiet Nicaragua. Rocky Patel Zigarren stammen heute vor allem aus der Plasencia Manufaktur in Estelí. Der Nicaragua-Fan freut sich über eine größere Auswahl und der Rest der Zigarrenwelt ist gespannt, was von den immer neuen Zigarren erwartet werden kann. In vielen Blends stecken heute Tabake aus beiden mittelamerikanischen Ländern. Wo die Rocky Patel Zigarren letztendlich gerollt werden, ist auch egal - Hauptsache sie schmecken!
  • Rocky Patel Zigarren aus Nicaragua und Honduras

    Ursprünglich arbeitete Rocky Patel als Anwalt in Los Angeles. In den 90er Jahren bringt ihn ein Freund in Kontakt mit der Zigarrenkultur und sofort ist die Aufmerksamkeit geweckt. Nach der Mitbegründung des Great Havana Clubs in Los Angeles will Rocky mehr.

    Er beschließt weiter einzusteigen in das Zigarrengeschäft. Er beginnt Geld in honduranische Longfiller zu investieren und so beginnt die Geschichte einer herausragenden Zigarrenmarke, die bis heute fest im Premium-Segment etabliert ist. Waren Rocky Patel Zigarren aus Honduras anfangs die bedeutenderen im Vergleich zu denen aus Nicaragua, hat sich das Blatt vor allem aufgrund von Unruhen gewendet. Leider sind beide Länder momentan alles andere als sichere Produktionsstandorte für gute Longfiller Zigarren.

    Modernes Kistendesign - lange gereifte Tabake - großartige Zigarren

    Während der ganzen Zeit, zeugt Rocky Patels Handeln von einer großen Idee. Nichts weniger als die perfekte Zigarre zu kreieren ist die Herausforderung, der er sich täglich stellt. Dabei begann er früh eigene Wege zu gehen: Mit der Indian Tobaco Group unterstütze er junge Unternehmen.

    Mit den modernen Kisten hebt er sich ab von der Masse, mit den besonderen Linien schafft er Rauchware für jede Art von Connoisseur. Nicaragua mit neuen Serien Nicaragua ist mittlerweile zu einem Land mit einem regen Zigarrenmarkt geworden. Der Mann bringt darüber hinaus so viele neue Serien auf den Markt, dass Händler und Konsumenten sich manchmal regelrecht erschlagen fühlen.

    Rocky Patel muss nach Nicaragua

    Klar, dass auch Rocky Patel ein Schritt dorthin wagt. Aus Nicaragua stammen nun drei neue Linien, die das Portfolio ergänzen: Die R. P. Freedom-Serie steht stellvertretend für den "Kampf" den Rocky Patel in Amerika führt, gegen unfaire Besteuerung und Regulierung der Tabakware. Die Serie kann man in Deutschland allerdings nicht mehr kaufen.

    Dasselbe gilt für die Private Cellar Serie, die mit ihrem dunklen Deckblatt für feine Toastaromen und mittelkräftige Aromen von dunkler Schokolade sorgte. Für uns waren diese Longfiller geschmacklich herausragend. Sie wird allerdings nicht mehr nach Deutschland importiert.

    Platinum und Rocky Patel Sun Grown Maduro Zigarren

    Die Platinum-Serie wartet mit einem aufregenden Blend aus Esteli und Condega auf, der von einem Umblatt aus San Andreas (Mexiko) umschlossen und einem Connecticut-Deckblatt veredelt wird. Seit 2016 kann man in Deutschland Rocky Patel Sun Grown Maduro Zigarren kaufen, die zu den besten Maduro Zigarren weltweit zählen.

    Es wird deutlich, dass Rocky Patel keine Mühe gescheut hat und dem Aficionado mit den vielen Formaten alle Möglichkeiten an die Hand gibt, um die geschmackliche Vielfalt von Zigarren aus Nicaragua kennenzulernen.

    Rocky Patel Grand Reserve Zigarren "especially for Europe"

    Während Rocky Patel Platinum, Sun Grown, Private Cellar, Royale, 15th Anniversary und Decade ihren Zenit bereits überschritten haben und zum Teil gar nicht mehr zu kaufen sind, feiern andere Serien ihr Debut:

    Im September 2018 wurde die Rocky Patel Grand Reserve Zigarren dem Publikum vorgestellt. Der Blend wurde extra für Europa konzipiert und wird in den USA nicht zu kaufen sein! Der Tabakblend besteht aus alten Tabaksorten und wird geheim gehalten.

starkezigarren.de