SWAG Infamous Toro SWAG Infamous Toro

SWAG Infamous Toro


Artikel VPE Menge Preis Lieferzeit

1er

8,00 €

8,00 € pro Stk

1-2 Werktage

20er

155,20 € 160.00 €

7,76 € pro Stk (-3.0%)

3-5 Werktage

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Zigarren-Beschreibung

Diese Toro der klassischen SWAG-Serie ist bereits prämiert. 100% dominikanische Tabake sollen hier für einen sehr starken Smoke sorgen. Wir haben den Puro eher zurückhaltend und teilweise sogar mild wahrgenommen. Jedenfalls sind die Aromen bestens ausgewogen und präsentieren sich phasenweise sogar richtig weich und cremig.

Einlage: Habano Dom. Rep.

Umblatt: Habano Dom. Rep.

Deckblatt: Habano Dom. Rep.

Rauchdauer: 60 min

Länge: 15,24 cm

Durchmesser: 2,14 cm

Stärke: Mild

Aromen: Kaffee und Schokolade

Ursprungsland: Dominikanische Republik

Herstellungsart: Handgefertigter Longfiller

Besonderheiten: Lifestyle Zigarre.

Inverkehrbringer: Woermann Cigars GmbH, Daimlerring 5, 32289 Rödinghausen

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit


    Mehr Infos zur SWAG Infamous Toro

    Mit der SWAG Infamous Toro Zigarre haben wir im Frühjahr einen weiteren Puro Dominicano mit in unser Sortiment aufgenommen. Während der Longfiller häufig als mittelkräftig bis stark beschrieben wird, haben wir ihn eher als mild wahrgenommen. Hier muss sich wohl jeder Aficionado selbst ein Bild von der Stärke der Serie machen. Verpackt ist die SWAG Infamous in rotbraun lackierte 20er-Holzkisten mit Schiebedeckel. 91 Punkte im US-amerikanischen Zigarrenmagazin Cigar Aficionado sprechen für die Tabakware aus der Dominikanischen Republik.

    Für was aber steht der Begriff "SWAG"? In Europa scheint der Name nicht unbedingt bekannt zu sein. Noch weniger unter Aficionados, die meistens reiferen Alters sind. "To swagger" stammt nämlich aus der Jugendsprache. Hierzulande wurde der Anglizismus im Jahr 2010 durch den österreichischen Rapper Money Boy bekannt. Der "Musiker" hatte den Original-Song "Turn my swag on" des amerikanischen Musikers Soulja Boy gecovert und erreichte damit bis heute mehr als 20 Millionen Aufrufe bei YouTube.

    Vom Anzünden bis zum Ablegen

    Bevor man sich die SWAG Infamous Toro anzünden kann, muss man die zweite Bauchbinde abnehmen, die das Ende schützt. Der Kaltgeruch erinnert an Wald mit einer leicht süßen Unternote. Der Duft geht wunderbar über in den Geschmack der ersten Züge: Sanfte Holzaromen und etwas Waldiges sind auch hier mit von der Partie. Bald geht es leicht cremig weiter. Noch im ersten Drittel mischt sich eine kühle Note mit hinzu. Das erste Drittel geht sehr mild und ausgewogen zu Ende.

    Zugverhalten und Abbrand sind sehr gut. Zum Ende des ersten Drittels kommen immer mehr Milchkaffeearomen durch. Der Rauch bleibt cremig. Im zweiten Drittel legt die Intensität etwas zu. Dominant bleiben weiche Milchkaffeenoten, die manchmal von Zedernholzaromen verdrängt werden. Insgesamt ist der Longfiller nun mild bis mittelkräftig einzustufen und geschmacklich weiterhin sehr gut ausbalanciert. Im letzten Drittel legt die Kraft nochmal leicht zu, die Aromatik bleibt aber gleich.

    Zigarren-Fazit:

    Uns hat die SWAG Infamous Toro sehr an die La Bohème Zigarren desselben Herstellers erinnert. Die Aromen sind beinahe identisch und auch die Entwicklung im Rauchverlauf. Zudem gibt man die genaue Tabakmischung der SWAG Zigarren nicht preis. Das ist schon sehr verdächtig.

    Kunden kauften dazu folgende Produkte

    starkezigarren.de