Die in geringer Stückzahl...
  • Saint Luis Rey

    Die in geringer Stückzahl hergestellten Saint Luis Rey Zigarren zählen zu den besten kubanische Zigarren, sind aber deutlich weniger bekannt als Montecristo, Romeo y Julieta & Co.. Bemerkenswert ist die Vielschichtigkeit der Aromen sowie der milde bis mittelkräftige Geschmackseindruck mit seinen süßen Nuancen. Das ist eigentlich Kuba-untypisch, ist diese Region doch eher für einen würzigeren Geschmack bekannt. Diese Andersartigkeit bringt den Saint Luis Rey Zigarren ein wunderbares Alleinstellungsmerkmal. Der Habano-Liebhaber sollte sie unbedingt probieren, aber auch Einsteiger können sich so an kubanische Longfiller herantasten.

  • Kreiert nach den Wünschen englischer Importeure

    Besonders in Großbritannien erfreut sich die Marke großer Beliebtheit. Das mag daran liegen, dass die Marke in den 1930er-Jahren nach den Vorstellungen englischer Importeure kreiert wurde. In Deutschland hingegen findet man heute nur noch drei Formate - diese sind jedoch exzellente Longfiller Zigarren - allen voran die Saint Luis Rey Double Coronas, bei der es sich leider um ein Auslaufmodell handelt!

    Saint Luis Rey als milde, aber vielschichtige Zigarre

    Früher galt die Tabakware als traditionell stark. Die heutigen Mischungen sind dagegen ausgewogen und sogar mild. Wer kubanische Zigarren mit milden, subtilen und vielschichtigen Aromen liebt, der sollte hin und wieder bei der Marke Saint Luis Rey zugreifen. Die Tabakware stammt von Blättern der Regionen Vuelta Abajo und Semi Vuelta. Die wenigen Saint Luis Rey Zigarren, die es heute noch gibt, sind von Hand gefertigte Longfiller.
starkezigarren.de