• Toscano Zigarren

    Der Legende nach, sollen die Toscanos, wie so oft im Falle genialer Erfindungen, durch einen Unfall entstanden sein. In einer Zigarrenmanufaktur Ferdinands III, eines toskanischen Herrschers, wurden die draußen aufbewahrten Kentucky Tabake durch einen unerwartetes Sommergewitter völlig durchnässt. So kam es, dass eine Fermentation einsetzte, die nach einer erneuten Trocknung für den besonderen Geschmack der Zigarren sorgte.
  • Toscano Zigarren mit Kentuckytabak aus Italien

    Verkauft wurden die schon damals als Luxus geltenden Zigarren zunächst in Florenz. Ohne Umblatt und in der Mitte mit einem einfachen Band versehen. Der rustikale Kentucky Tabak war vielleicht ein teures Importprodukt, jedoch wurde er in seiner Heimat, den USA, hauptsächlich als einfacher Schnupf- und Pfeifentabak verwandt. Der rustikale Geschmack, der durch die Fermentation verfeinerten Zigarren gefiel dem italienischen Volk und so wurde die Toscano zu einem großen Erfolg.

    Teilt man Toscanos entstehen Toscanellos

    Zu einem Symbol von Freundschaft wird die Toscano dadurch, dass man sie in der Mitte durchbrechen muss, um so zwei rauchbare Enden zu erhalten. Heute gibt es Toscanos und Toscanellos in verschiedenen Auflagen, nicht selten mit einer Referenz an ihre berühmten Raucher, zum Beispiel Garibaldi oder Modigliani.

    Sonderauflagen wie die Toscano del Presidente oder die Antica Riserva werden mitunter zu hohen Preisen verkauft. Eine einzige "Il Moro", von Hand gedreht in Lucca, kostet in Deutschland 35 Euro. Auch die Originale, eine kräftige, dunkle Zigarre mit Trikolore als Bauchbinde wird von Hand hergestellt und erhielt zuletzt vom Cigar Journal über 90 Punkte. Die Legende lebt. Kaufen kann man die kraftvollen Biester in unserem Zigarren Shop oder in unserem Ladengeschäft in Berlin.

starkezigarren.de