Villiger 1492 Robusto

Artikelnummer: 02991

Kategorie: Villiger 1492

Wir von StarkeZigarren haben viele Zigarren aus dem Hause Villiger probiert, zu Letzt die 125 Anniversary Zigarre. Von all den vielen Short- und Longfillern zählt die Villiger Hommage 1492 Robusto zu den besten Zigarren, vor allem was das Preis-Genuss-Verhältnis angeht. Zudem eignen sie sich wunderbar für den feinfühligen Kenner.
Beschreibung anzeigen 
ab 6,00 €
6,00 € pro 1 Stk

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 6,00 €

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

verfügbar
Villiger 1492 Robusto
verfügbar (Lieferzeit: 1 - 3 Werktage)
+
6,00 €*
6,00 € pro Stk
Villiger 1492 Robusto 20er-Kiste
verfügbar (Lieferzeit: 3 - 5 Werktage)
+
116,40 €*
5,82 € pro Stk (− 3,0 %)
Beschreibung

Mehr Infos zur Villiger Hommage 1492 Robusto

Die gefühlt 100.000ste dominikanische Zigarre im Format Robusto, die wir von StarkeZigarren 2016 zum ersten Mal probieren konnten. Die Serie kannten wir bereits von einem schlankeren Format. Gut aber nichts Besonderes lautete damals das Urteil. Zu dem recht geringen Preis kann man die Zigarren auf jeden Fall kaufen. Das war unsere Meinung.

Nun haben wir im Frühling 2016 zum ersten Mal zwei voluminösere Format der Villiger-Marke an unserem Standort in Berlin erhalten. Wir haben die Robusto gleich aus der 20er-Kiste genommen und im Ladengeschäft in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf geraucht. Hier lesen Sie das Ergebnis:

Vom Anzünden bis zum Ablegen

Das Zugverhalten der Villiger Hommage 1492 Robusto ist sehr leicht die Rauchentwicklung daher sehr gut. Der Rauch ist angenehm mild und weich. Leder, Holz und Nüsse verschmelzen miteinander und ergeben eine wunderbar sommerlich-leichte Melange! Es bleibt ein feiner, cremig-bitterer Nachgeschmack zurück. Das heißt, die ersten Züge an der Hommage 1492 Robusto sind bereits sehr fein und im ersten Drittel bleibt das auch erst einmal so.

Im 2. Drittel geht es angenehm mild bis mittelkräftig weiter. Der Rauch bleibt cremig und die Aromen überzeugen mit Eindrücken von weichen Hölzern- und Nüssen, Gewürznoten und Sahnenoten. Holzig-nussig geht es durch den mittleren Teil. Der nächste und gleichzeitig letzte Höhepunkt kommt mit dem Finale: Kakao, Kaffee, Leder, Gewürze und Vanille verschmelzen nun und machen das Ende zu einem weiteren Leckerbissen.

Zigarren-Fazit:

Heinrich Villiger ist mit der Hommage 1492 Robusto ein echter Paukenschlag gelungen: Die feine Aromatik und der cremige Rauch machen diesen Longfiller zu einem besonderen Genussmittel für Einsteiger wie Aficionado. Außerdem stimmt hier noch der Preis!

Merkmale
Inhalt:
1,00 Stk
Einlage:
Dominikanische Republik
Umblatt:
Indonesien
Deckblatt:
Connecticut Shade Ecuador
Rauchdauer:
50 min
Länge:
12,70 cm
Durchmesser:
2,06 cm
Stärke:
Mild
Aromen:
Holz und Kakao
Ursprungsland:
Dominikanische Republik
Herstellungsart:
Handgefertigter Longfiller
Besonderheiten:
Keine.
Inverkehrbringer:
Villiger Söhne GmbH, Schwarzenbergstraße 3-7, 79761 Waldshut-Tiengen
Bewertungen

 9  Bewertungen

3 Sterne

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5
Gute Qualität, zu empfehlen

Angenehme Zigarre, gut verarbeitet und schön mild. Ich als Einsteiger habe sie sehr genossen.
Gerne wieder.

.
02.05.2017
Einträge gesamt: 8
1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5
Villiger 1492 Robusto

schnelle Lieverung,danke

.
25.07.2017
1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5
Eine der besten Zigarren in dieser Preisklasse!

Meine Lieblingszigarre von Villiger! Sehr guter Smoke! Leder und Holz vermischen sich hier zu einer feinen Kombination!

.
05.08.2018
1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5
Klassenprimus!

Die 1492 ist die dritte, bewußt von mir gerauchte Zigarre und die erste, wo ich von Genuss rede. Zu keinem Zeitpunkt, der knapp dreiviertelstunde, wurde diese aufdringlich oder gar unangenehm. Ganz im Gegenteil, sie ging Hand in Hand mit meinem Kaffee. Weich, cremig, mild bis angenehm würzig, toller Zug, sauberer Abbrand.....mir fällt nichts negatives ein. Wenn es eine Einsteigerklasse gibt, dann haben wir hier den Primus.

.
18.08.2018
5 von 5
Einer meiner Lieblinge

Tolles Format, tolle Zigarre. Schön mild bis mittelkräftig. Holz und Grasoten dominieren hier. Gegen Ende wird sie leicht süffig-süß. Diese Zigarre habe ich schon sehr oft geraucht. Einer meiner Lieblinge der Marke Villiger in diesem Preissegment. Hier kann man als Anfänger oder Genießer - auch gerne zwischendurch - nichts falsch machen.

.
14.05.2020
5 von 5
Klasse Stick!

Wenn man sie nicht zu heiß raucht wird dass mit durchweg cremigen Rauch mit leichten bitter- und Ledernoten im Hintergrund belohnt. Habe sie bis auf die letzten 2 cm runtergeraucht, gibt für das Geld bessere Zigarren, überteuert finde ich sie trotzdem nicht. Ist eben Geschmackssache!

.
30.11.2020
2 von 5
Nichts Besonderes !!!

Habe schon viele Videos im Internet von Villiger gesehen und dachte mir das Können nur gute Zigarren sein und bestellte mir eine 20er Kiste.
Das war wohl ein Fehler , hätte lieber erstmal eins oder zwei rauchen sollen , wie ich es sonst auch mache.
Die Zigarren kommen in einer sehr schönen weißen Kiste mit goldener Schrift und sind auch sehr gut verarbeitet , jedoch der Geschmack ist nichts besonderes und immer wieder Schiefbrand der einfach nur nervt , jetzt habe ich leider noch 12 stück die ich ohne Genuss paffen muss.
Kommen nicht mehr in meinen Humidor !!!

.
06.02.2021
1 von 5
Nicht empfehlenswert

Die Zigarre sieht zwar gut aus, hat ein sehr gutes Abbrandverhalten und macht viel Rauch aber sie schmeckt sehr flach nach Holz und minimal süß. Das Deckblatt hatte hier und da Beschädigungen. Insgesamt enttäuschend für den Preis. Nicht nochmal. Ungefähr ein 45 minütigen, nichtssagendes Raucherlebnis.

.
06.03.2021
4 von 5
Milde und gute Zigarre mit kleinen Abstrichen

Mit der 1492 Robusto bin ich in dieser Serie am glücklichsten, wobei ich sie mittlerweile, wie auch die 1492 Corona, bis auf einen ganz kleinen Restbestand aus dem Humidor gestrichen habe. Nicht, weil es grundsätzlich keine gute Zigarre wäre, aber es gibt für wenig Aufpreis von 1-3 Euro mehr eine ganze Bandbreite an Zigarren unterschiedlicher Herkunft und Form, die deutlich mehr zu bieten haben, und die auch in der Qualität insgesamt konstanter sind. Letzteres ist mein größtes Manko an dieser günstigen Serie, die man gerne auch als günstige Alltagszigarre zuhause hat, von der man natürlich nicht erwarten kann, dass sie allesamt perfekt gearbeitet sind. Manch ein Exemplar hatte gar keinen Zug und war schlichtweg nicht rauchbar, oder hatte Schwierigkeiten im Abbrand, auch ist die Brandannahme nicht immer so gut, wie man es gerne hätte und was es möglicherweise dem Einsteiger erschwert, einen geraden Abbrand hinzubekommen. Vor allem gibt es auch in anderen Villiger Serien für mich auffällig viele Exemplare, deren Banderole so ungenau verklebt war, dass man Teile des Deckblattes mit abreißen mußte, was natürlich den Rauchverlauf unschön beeinflusst und so gar keinen Spaß bereitet. ABER, der überwiegende Teil ist durchaus gut verarbeitet und absolut prima rauchbar und so kann zumindest ich persönlich in dieser Preisklasse auch dem ein oder anderen Exemplar verzeihen, dass in der Masse nicht funktioniert.
Aber zur Zigarre selbst: sie ist sehr mild und nicht kräftig, daher generiert sie sicherlich auch die vielen Empfehlungen in Richtung der Einsteiger*innen, da sie kaum überfordert und nie überschwänglich wird. Sie hat sehr schöne weiche Aromen, einen cremigen Rauch und insgesamt sind in der Regel Abbrand und Zug einwandfrei. Die hellgraue, etwas schuppige Asche ist nicht sonderlich stabil, aber auch nicht zu schwach, das Deckblatt ist schön feinadrig und fühlt sich weich an. Das erste Drittel startet mit weichen Holzaromen und wenig Würze und schon bald ergänzen sich Anklänge von Schokolade und Kakao. Im Verlauf verändert sie sich allerdings dann auch kaum in ihrer Grundstruktur, erdig-mineralische Noten wechseln sich im zweiten und dritten Drittel auch mit ganz leichten Fruchtnoten ab, Schokolade und etwas Nougat sind über den Verlauf immer wieder dabei. Aber das alles auf einem recht sanften Niveau. Sie erzeugt in meinen Augen keine highlights, aber vielleicht möchte der/die ein/e oder andere/r das auch gar nicht und erfreut sich an einer geschmeidigen und gemütlichen Zigarre, ohne dass viel Komplexität erwartet wird. Genau für diese Genießer*innen ist die 1492 Robusto ideal und kostet nicht viel Geld. Wer mehr möchte, muss auch etwas mehr investieren, was allerdings auch kein Vermögen kostet. Ich persönlich empfinde zum Beispiel einen Großteil der De Leon Zigarren mit mehr Aromatik und gleichzeitig absoluter Einsteigertauglichkeit, oder auch Vegas de Santiago Zigarren aus Costa Rica, genau wie die Vintage 1990 oder 1999 Serien von Rocky Patel, die nur wenige Euro mehr kosten, die dann vor allem auch bei der Verarbeitung etwas weniger Probleme machen. Ich kann daher keine 5 Sterne verteilen, aber weniger als drei Sterne hat diese Serie in meinen Augen auch nicht verdient, wenn man eben vereinzelte Probleme mit dem ein oder anderen Exemplar nicht als absolut, sondern als Ausnahme versteht. Ich würde insgesamt solide 3,5 Sterne vergeben.

.
15.06.2021