Von Südamerika ist man eine...
  • Villiger 1888 Zigarren

    Von Südamerika ist man eine lebendige Zigarrenkultur gewöhnt, die Karibik und sogar Deutschland haben mittlerweile auch ihren festen Platz auf dem Zigarrenmarkt. Dass aber ausgerechnet die Schweiz in das Premium-Segment der Zigarren einsteigt verwundert. Wenn dann aber der Name Villiger fällt, dann sollte zumindest der erfahrene Raucher wissen, dass alles in bester Ordnung ist und man gespannt sein darf, was Neues kommen wird.

  • Villiger 1888 Zigarren - ine Marke voller Tradition

    Im Jahre 1888 legte Jean Villiger in Pfeffikon, einem kleinen Ort im Wynental, nördlich von Luzern den Grundstein für die Zigarrenmarke Villiger. In seinem eigenen Wohnhaus begann die Geschichte des Unternehmens, das mittlerweile stark gewachsen ist und sich auf dem Zigarrenmarkt etabliert hat. Heute ist es der Enkel des Gründervaters, Heinrich Villiger, der seine Hand über die Firma legt. Er gehört zu den wenigen echten Tabak-Grandseigneurs auf der Welt und hat sich seit über 50 Jahren mit Leib und Seele dem Tabak gewidmet.

    Heinrich Villiger als Namensgeber der Zigarrenlinie

    In der langen Zeit, die Heinrich Villiger im Zigarrengeschäft verbracht hat, ist ein Netzwerk aus Verbindungen gewachsen. Als nun die Idee aufkam, anlässlich des 120-jährigen Jubiläums eine eigene Linie zu kreieren und diese auch noch zum Luxus-Longfiller werden zu lassen, konnte sich Villiger auf seine Bekanntschaften verlassen. Exil-Kubaner Matias Maragoto und dessen Onkel Adalberto Ruiz Calderón bringen mit der ASP Enterprises und der Abam S.A. im Rücken alle nötigen Voraussetzungen, um an die besten Tabaksorten heranzukommen.

    Zeit und Muße formen eine Linie

    So veredelt ein ecuadorianisches Deckblatt vom Fuß der Anden die Longfiller, die mit einem Umblatt aus Mexico und Einlagentabaken aus der Dominikanischen Republik, Nicaragua und einer geheimen Tabaksorte ein weitgefächertes Herkunftsspektrum bieten. Aroma und Optik ergeben perfekte Einheit Der Tabakblend bringt eine angenehm würzige Charakteristik. Mit kräftigem Geschmack und vollen Aromen sind die Longfiller eher für den erfahrenen Raucher geeignet.

    Umfangreiches Sortiment bei Villiger Zigarren

    Das Sortiment umfasst von der Mini bis zur mächtigen Torpedo alle gängigen Formate und bietet so eine reiche Auswahl. Fast alle Formate können auch im Aluminiumtubo bestellt werden, der mit seiner goldenen Farbe und schwarzem Kopf die Optik veredelt. Somit sind dominikanische Zigarren der Linie 1888 auch wunderbar als Geschenk geeignet. Mittlerweile ist die 1888-Linie zum Aushängeschild des Hauses Villiger geworden und das vollkommen zu Recht, immerhin hat kein anderer als Heinrich Villiger selbst immer wieder entscheidend am Prozess mitgewirkt und die Richtung bestimmt, wenn es um Fermentierung, Lagerung und Tabakauswahl der Zigarren ging.
starkezigarren.de