Was ist La Casa del Habano?

La Casa del Habano ist der Name der Läden, bzw. Abteilungen von Tabakgeschäften, die direkt von dem staatlich geführten Unternehmen Habanos S.A. gemanagt werden und somit von den Entscheidungen der kubanischen Regierung abhängen. Das Programm der Casa del Habano ist vergleichbar mit einem Franchise-System.

Exklusives Angebot

In den Casas del Habano findet man das größte Angebot an kubanischen Zigarren außerhalb von Kuba. In der Casa del Habano findet man neben den kubanischen Zigarren auch Sonderauflagen und Accessoires für Connaisseure. Alle angebotenen Produkte werden von Habanos S.A. produziert und autorisiert. Die Casa del Habano ist gewissermaßen die Botschaft der kubanischen Zigarre.

Sonderauflagen und seltene Zigarren

Das besondere an den Casas ist, dass sie stets ein vollständiges Sortiment anbieten. Manche Formate und Auflagen kubanischer Zigarren, wie die Partags Salomones, werden ausschließlich in den Casas angeboten. Darüber hinaus sind die Casas mit den besten Humidoren ausgestattet und verfügen über ein besonders fachkundiges Personal. Der geneigte Aficionado kann in den Casas nicht nur Zigarren erwerben, sondern sie im passenden Ambiente genießen. Im Jahr 2017 gab es weltweit 147 Casa del Habano Geschäfte. Neun davon in Deutschland. Der Aficionado kann kubanische Zigarren auch in anderen Läden kaufen.

Erste Filiale in Cancún

Casas del Habano findet man in allen größeren Städten der Welt. Häufig handelt es sich dabei um einen bestimmten Bereich in Zigarrengeschäften. In Deutschland findet man die Casas del Habano beispielsweise in Berlin, Stuttgart und Düsseldorf. Die erste Casa del Habano eröffnete 1990 im mexikanischen Cancún, was sicherlich nicht zuletzt damit zu tun hat, dass dieser Ort in höchstem Maße von amerikanischen Touristen frequentiert wird.

starkezigarren.de