Was ist Maduro?

Maduro ist eine spanische Bezeichnung, die übersetzt so viel bedeutet wie „reif“. Dennoch kann diese Begrifflichkeit schnell zu Missverständnissen führen, da damit nicht nur der Reifegrad der verwendeten Zigarren-Deckblätter bezeichnet wird. Maduro steht zeitgleich auch für eine dunkelbraune bis schwarze Färbung einer Zigarre. Zugleich stehen Reifegrad und Färbung aber nicht in Bezug zueinander. Das heißt, dass auch durchaus dunkle Maduro Zigarren angeboten werden, deren Deckblätter nicht zwangsläufig über eine längere Reifezeit verfügen, als es bei anderen Zigarren der Fall ist. Die dunkle Färbung ist daher kein Indiz für eine längere Fermentation.

Charakteristische Eigenschaften von Maduro Zigarren

Das Aroma einer Maduro Zigarre hängt grundsätzlich vom Herstellungsprozess ab. So sind die dunklen Zigarren, die ihre prägnante Färbung durch einen speziellen Fermentationsprozess erhalten haben, wesentlich aromatischer und intensiver im Geschmack. Die Tabakblätter vom oberen Teil der Pflanze müssen bei einer höheren Temperatur fermentieren, damit daraus Maduro Deckblätter entstehen. Um den Prozess der Fermentation zu vereinfachen, bedienen sich Hersteller aber auch immer öfter an einem künstlichen Maduro Verfahren. So werden die Deckblätter mit Honig, Zucker oder Lebensmittelfarben gekocht, um die dunkle Färbung zu erzielen.

Hier steht dann die Optik im Mittelpunkt. Das Aroma ist bei solchen Maduro Zigarren demnach auch eher mild und hat wenig zu tun mit dem intensiven Geschmack, der bei einer traditionellen Fermentation erzielt wird. Beide Variationen bestechen allerdings durch ihr leicht süßliches Aroma und natürlich durch die beeindruckend dunkle Farbe.

Zigarrenfarbe Maduro

Die Nachfrage nach dunklen Maduro Zigarren ist mittlerweile recht groß. Die Deckblätter sind die mit Abstand dunkelsten am Markt und werden lediglich noch von den komplett schwarzen Varianten - den Oscuro - übertroffen. Legt man also ausschließlich Wert auf die typische Maduro Färbung, so findet man eine recht große Auswahl. Kenner schätzen aber natürlich jene dunklen Zigarren, die durch den traditionellen Reifeprozess geprägt sind. Die greifen daher zur Cohiba Maduro aus Kuba. Viel mehr Auswahl als Kuba haben Länder wie Nicaragua oder die Dominikanische Republik zu bieten. Maduro Zigarren sind heute in der Zigarrenwelt ein Trendthema, ebenso wie große Ringmaße oder boxpressed Zigarren.