Was ist Zugwiderstand?

Gleichbedeutend für den Zugwiderstand ist der “Zug” einer Zigarre.  Gemeint ist damit der Widerstand, den der Raucher überwinden muss, um Rauch aus der Zigarre in den Mundraum zu ziehen. Ein geringer Zugwiderstand, beziehungsweise ein guter Zug wird generell als angenehm empfunden, während ein hoher Zugwiderstand für den Raucher anstrengend und daher unangenehm sein kann.

 

Bis zu einem gewissen Grad ist es eine Geschmacksfrage, wie hoch oder wie gering man den Zugwiderstand gerne hat. Auch ein zu geringer Zugwiderstand kann als unangenehm oder minderwertig empfunden werden.

Der spezielle Zugwiderstand von Padrón und NUB Zigarren

Es gibt Zigarrenmarken, die sich auf solche Vorlieben spezialisiert haben. So haben die Zigarren aus dem Hause Padrón einen besonders geringen Zugwiderstand, während Zigarren der Marke NUB, die meist sehr kurz und sehr dick sind, einen vergleichsweise hohen Zugwiderstand haben. Diesen hohen Zugwiderstand sollen müssen haben, damit die Rauchdauer länger ausfällt, als es bei einer regulär gedrehten Zigarre desselben Formats der Fall sein würde.