Was versteht man unter Brandende?

Der Brand ist gelöscht - die Feuerwehr rückt wieder ab... Nein, das ist hier nicht gemeint: Das Brandende ist in gewisser Weise der feurige Teil einer Zigarre. Denn dort wird sie angezündet! Das Gegenteil nennt sich übrigens "Kopfende".
 

Wie erkenne ich das Brandende einer Zigarre?

Im Allgemeinen findet man das Brandende auch als Anfänger ganz problemlos. Während die eine Seite der Zigarre in den meisten Fällen mit einem zusätzlich aufgeklebten Tabakblatt versiegelt ist, ist das Brandende glatt abgeschnitten. Dort kann man in die Zigarre hineinsehen und zum Beispiel prüfen, ob der Tabak der Einlage gerollt, gefaltet oder gehäckselt ist. Die versiegelte Seite nennt sich Zigarrenkopf, das Brandende wird daher manchmal auch Zigarrenfuß genannt.
 
Das Brandende einiger Zigarren - StarkeZigarren.de
Das Brandende ist die offene Seite der Zigarre.
 
Zuweilen kommt es vor, dass auch der Zigarrenkopf bereits fabrikseitig angeschnitten wurde, dann erkennt man ihn immer noch an der deutlich abgerundeten Form und kann die Zigarre an der richtigen Seite entfachen. Der Liebhaber nimmt den Cut am Kopfende nach seiner Facon selbst vor. Ein hochwertiges Zigarrenformat ist allerdings an beiden Seiten versiegelt: Die sogenannte Perfecto hat zwei spitz zulaufende Enden, die allein anhand ihrer Form nicht unterschieden werden können. Hier hilft meist ein Blick auf die Bauchbinde, die in aller Regel zum Kopfende hin versetzt angebracht wird.

Wie entzünde ich das Brandende?

Ein bedachtes Vorgehen beim Anzünden des Brandendes lässt nicht nur den Liebhaber erkennen, sondern ist für das Rauchvergnügen einer Zigarre geradezu essentiell. Mit der Wahl des Zündmittels fängt es an. Benzinfeuerzeuge sind ungeeignet, weil sie Dämpfe abgeben, die den Geschmack der Zigarre beeinträchtigen können. Gasfeuerzeuge, Streichhölzer oder am besten ein Holzscheit empfehlen sich. Das Brandende wird nun in einigem Abstand zur Flamme zunächst erwärmt. Dann setzt man es in verringertem Abstand von ca. einem Zentimeter durch langsames Drehen ringsum gleichmäßig in Glut.
 
Anzünden einer Zigarre - StarkeZigarren.de
Das Brandende einer Zigarre wird mit einem Zigarrenzündholz angezündet.
 
Niemals sollte die Zigarre direkt ins Feuer gehalten werden! Eine gut gedrehte Zigarre, die sorgfältig am Brandende geschnitten wurde, entfaltet dadurch einen gleichmäßigen Abbrand und einen guten Zug. Erst wenn die Zigarre gleichmäßig glüht, nimmt der Genießer sie in den Mund und setzt mit dem ersten Zug den Abbrand in Gang. Danach ist es auch kein Problem, wenn die Zigarre während des Rauchens erlischt. Manche Raucher lassen sie sogar bewusst ausgehen, um das Vergnügen nach einiger Zeit fortzusetzen. Nach Entfernen eventueller Aschenreste kann man eine gute Zigarre einfach wieder wie beschrieben anzünden.