Wer ist Arnold André?

Arnold André ist der Name des größten Zigarrenherstellers Deutschlands. Das Unternehmen, auch unter dem Namen The Cigar Company bekannt, existiert seit bald 200 Jahren. Gegründet wurde das Familienunternehmen 1817 in Osnabrück. Das bis heute aktive Werk in Bünde gibt es seit 1851. Als Stammsitz fungiert der Standort Bünde seit 1905. Aktueller Leiter der Geschäfte ist, in vierter Generation, Axel-Georg André.

Größter Zigarrenhersteller Deutschlands

Arnold André gehört seit den 50er Jahren zu den wichtigsten und erfolgreichsten Zigarrenherstellern Deutschlands. Die erste auf nationaler Ebene verbreitete Zigarre überhaupt, stammt aus dem Hause André. Neben der Marke Handelsgold ist das Haus bekannt für Zigarrenmarken wie Tropenschatz und Clubmaster. Tropenschatz gehört bis heute zur meistverkauften deutschen Zigarre.

Neue Marken und Vertrieb bekannter Bestseller

Das Unternehmen weitete seine Geschäfte kontinuierlich aus und ist seit längerem auch international präsent.  Seit Mitte der 90er Jahre lancierte Arnold André einige neue Marken wie beispielsweise Vasco da Gama, Carlos André oder Independence. Darüber hinaus ist Arnold André für den Vertrieb bekannter international aktiver Zigarrenproduzenten wie Davidoff und Aurora zuständig. Auch populäre Marken wie León Jimenes, Toscano und J. Cortes werden von der Firma Arnold André vertrieben.

Die Zigarre des Wirtschaftswunders

Marken wie Handelsgold werden häufig mit dem deutschen Wirtschaftswunder in Zusammenhang gebracht. Bekanntester Raucher der Marke Handelsgold war passenderweise - Ludwig Erhard. Ähnlich wie Winston Churchill, kann man sich den damaligen deutschen Kanzler schwerlich ohne Zigarre im Mundwinkel vorstellen.

In Bünde und in der Dominikanischen Republik

Neben der Zentrale in Bünde und der Produktionsstätte in Königslutter, betreibt Arnold André eine Zigarrenfabrik in der Dominikanischen Republik.