Wer ist Arturo Fuente?

Arturo Fuente ist der Name einer international bekannten Zigarrenmarke. Gegründet wurde sie 1912 in Tampa, Florida von dem Exilkubaner (S. Exilkubaner) Arturo Fuente. Damals wie heute handelt es sich bei der Firma Arturo Fuente um ein Familienunternehmen. Begonnen hat alles in der Garage, hinter dem Haus Arturo Fuentes, wo Arturo mit seiner Frau und seinen Kindern Zigarren rollte und auf dem lokalen Markt anbot. Heute gehört Arturo Fuente zu den größten und wichtigsten Marken des internationalen Zigarrengeschäfts.

Der Exilkubaner Arturo Fuente

1902 musste Arturo seine Geburtsort Güines in Kuba im Zuge der Unruhen des kubanischen Unabhängigkeitskrieges verlassen. Im Alter von 24 Jahren gründete er die Firma Arturo Fuente, die sich auf dem lokalen Markt durch die hervorragende Qualität der Zigarren von den damals etwa 200 Konkurrenzunternehmen allein in Tampa abhob. Der Erfolg wurde 1924 jäh gebremst, als die Fabrik gänzlich abbrannte.

Neubeginn 1946

1946, nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und nach der Überwindung der „Great Depression“ wagte Arturo einen Neuanfang. In einer Garage in seinem damaligen Wohnort Ybor City in Florida nahm er die Arbeit gemeinsam mit seiner Familie wieder auf. Auf lokaler Basis erfreuten sich Fuente Zigarren bald wieder großer Beliebtheit. 1958 verkaufte Arturo das Unternehmen an seinen Sohn Carlos für den Preis von einem Dollar.

Nach dem Erlass des Kuba-Embargos

Erst mit dem Erlass des Kuba-Embargos änderte sich die Lage des Unternehmens beträchtlich. Sowohl die an kubanische Tabake gewöhnten und markentreuen Raucher des lokalen Marktes als auch die Produzenten in Florida sahen sich mit einem plötzlichen Abriss der Tabaklieferungen aus Kuba konfrontiert. Carlos Fuente schaffte es in dieser prekären Lage dem Geschmack der kubanischen Zigarren besonders nah zu kommen und das Publikum in Florida zu befriedigen.

Estelí und Santiago

In den Siebziger Jahren verlagerte Carlos die Produktion nach Estelí in Nicaragua, wo die Firma 1979 durch einen Brand erneut in ihrer Entwicklung zurückgeworfen wurde. 1980 begann dann mit der Eröffnung einer großen Zigarrenfabrik in Santiago die Dominikanische Periode der Firma Arturo Fuente.

Fuente Fuente Opus X

Heute produziert die Tabacelera A. Fuente neben eigenen Marken auch Zigarren für Hersteller wie Ashton und J.C. Newman. Spitzenprodukt der Serien aus dem Hause Fuente ist die Fuente Fuente Opus X, die in 16 verschiedenen Formaten angeboten wird.

starkezigarren.de