Wer ist Zino Davidoff?

Bei Dieter H. Wirtz, dem Verfasser bekannter Literatur zur Zigarre, wird Zino Davidoff zur Legende, ja zum Mythos. Geboren wurde Zino Davidoff unter dem Namen Sussele Meier Davidoff in Kiew, das damals zum Russischen Reich gehörte. Die Familie Davidoff musste 1911 wegen judenfeindlicher Pogrome flüchten und ließ sich in Genf nieder, wo Henri Davidoff, Zinos Vater eine Zigarrengeschäft eröffnete, das sich schnell zum Treffpunkt der russischen Gemeinde Genfs entwickelte. In dem Geschäft des Vaters lernte Zino die Mischung von Pfeifen- und Zigarettentabaken.

Zino Davidoff der Kosmopolit

Die Reiselust brachte Zino bald nach Kuba, wo er sich ausgiebig mit der Herstellung von Zigarren und dem Anbau von Tabak beschäftigte. Von seinen Reisen brachte er nicht nur Zigarren, sondern auch das entsprechende Wissen darüber, und, vielleicht noch wichtiger, die richtigen Beziehungen zum kubanischen Zigarrenmarkt mit ins väterliche Geschäft nach Genf. Sehr bald schon wurde das Zigarrengeschäft Davidoff zur wichtigsten Adresse für die edlen Tabakwaren aus Kuba. Um die wertvolle Ware richtig zu lagern, entwickelte Zino den Humidor.

Davidoff Zigarren

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vereinbarte Davidoff in Kuba eine Lizenz. Von nun an konnte Davidoff kubanische Zigarren unter dem Namen Davidoff fertigen lassen. Die Zigarren der hauseigenen Marke benannte Davidoff nach berühmten Bordeaux-Weingütern. So hieß die erste kubanische Zigarre unter dem Namen Davidoff Château Latour. Sie wurde ab 1946 lanciert.

Den durch die Verhängung des Wirtschaftsembargos verschlossenen US-amerikanischen Markt gewann Zino Davidoff mit der Einführung der in Honduras produzierten Marke Zino zurück. 1970 verkaufte dann Zino Davidoff sein Unternehmen an die Oettinger Imex AG, die seitdem Davidoff Oettinger heißt.

Zerwürfnis mit Cubatabaco

1989 kam es zwischen Davidoff und dem kubanischen Zigarrenmonopol Cubatabaco zu einem Zerwürfnis. Cubatabaco wollte keine Tabake mehr an Davidoff liefern, woraufhin Zino kubanische Zigarren im Wert von drei Millionen Dollar öffentlich verbrennen ließ. Seitdem findet die Produktion von Davidoff Zigarren in der Dominikanischen Republik statt, wo die Linien Aniversario, Classic, Grand Cru, Special und Millennium Blend hergestellt werden.

Luxuswaren von Davidoff

Neben dem zur Davidoff Oettinger Gruppe gehörigen Zigarrengeschäft, gibt es die 1980 von Zino Davidoff mitbegründete Luxusmarke Davidoff SA, die hochwertige Accessoires, Lederwaren und Parfums vertreibt. Die Zigarettenmarke Davidoff hingegen wird von der Reemtsma Gruppe unter Lizenz hergestellt.

starkezigarren.de