Wo lagere ich Zigarren ohne Humidor?

Die Lagerung einer Zigarre verlangt Feuchtigkeit, Humidität, daher der Name Humidor. Im Idealfall verlässt eine Premiumzigarre gar nicht ihr Heimatland mit der hohen Luftfeuchte, sondern wird gleich vor den Toren der Fabrik angezündet und geraucht.

Da das nicht immer geht, versucht man den natürlichen klimatischen Bedingungen des Herstellungslandes möglichst nah zu kommen. Abgesehen von der Wärme. Die ist nicht unbedingt notwendig.

Trockene Zigarren

Es gibt allerdings auch durchgetrocknete Zigarren. Diese sind jedoch im Premiumzigarrensegment selten zu finden. Solche Zigarren verlangen keine besonderen Lagerbedingungen. Gute Beispiele sind die Puros Caliquenos aus Spanien.

Generell muss man sich fragen: Lagere ich Shortfiller oder sind es Longfiller. Longfiller sollten nämlich sorgfältiger gelagert werden als Shortfiller oder gar getrocknete Zigarren wie die Puros Caliquenos aus Spanien, denen die komplette Feuchtigkeit im Herstellungsprozess entzogen wird.

Lagerung von Zigarren im Weinkeller

Eine gute Möglichkeit Premiumzigarren ohne Humidor zu lagern, ist der Weinkeller. Die Kühle und Feuchte eines solchen Raumes schmeichelt dem feinen Tabak und gibt ihm, ähnlich wie gutem Wein, die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. 

Lagerung von Zigarren im Gemüsefach des Kühlschranks

Sollte man weder über einen Humidor noch über einen Weinkeller verfügen, bietet sich das Gemüsefach im Kühlschrank an. Je nach Möglichkeit lässt man die Zigarren im Cellophan oder in der Holzkiste und legt sie ins Gemüsefach des Kühlschranks.

Dabei sollte man jedoch beachten, dass die Zigarren ihr neues Zuhause nicht mit Zwiebeln und Knoblauch teilen. Auch sollte das Gemüsefach sauber und trocken sein. Hin und wieder sollte man nach den Zigarren schauen, sie etwas lüften und eventuell wenden, um Schimmelbildung zu verhindern.

Auf diese Weise lassen sich Zigarren eine ganze Weile lang problemlos lagern ohne, dass sie ihr Aroma verlieren.

Lagerung von Zigarren in der Plastiktüte anstatt im Reisehumidor

Wer sich auf Reisen befindet und improvisieren muss, oder einfach keinen Reisehumidor mitnehmen möchte, der kann es sich ganz einfach machen und die Zigarren für ein paar Wochen in einer Plastiktüte mehr oder weniger luftdicht abschließen. Für eine kürzere Zeit ist das eine praktikable Not- aber sicher keine Dauerlösung. Handelt es sich um teure Zigarren, dann kann man in die Tüte das Boveda-System packen und garantiert so eine passende Luftfeuchtigkeit.

Wir von StarkeZigarren haben das so in Indonesien ausprobiert und keine Mängel an den Zigarren festgestellt.

Video: Wie lagere ich Zigarren ohne Humidor?

StarkeZigarren.de zeigt wie man Zigarren frisch hält, wenn man keinen Humidor hat.
starkezigarren.de