• Wolfertz Aventura Zigarren

    Wolfertz Aventura Zigarren wurden anlässlich des 100jährigen Firmenjubiläums der Wolfertz GmbH ins Leben gerufen. Der Geschäftsführer, Thorsten Wolfertz arbeitete mehrere Jahre an dieser Eigenmarke. Die Longfiller sind fein und tendenziell eher mild. Damit eignen sie sich für Einsteiger. Die Kisten weisen mehrere Hinweise auf die "Klingenstadt" Solingen auf. Dort hat das Unternehmen seinen Sitz.

  • Aventura Zigarren stehen für 100 Jahre Wolfertz GmbH in Solingen

    "Aventura" ist Spanisch und bedeutet "Abenteuer". Für den Geschäftsführer des Importeurs war es sicher ein Abenteuer, die erste Eigenmarke ins Leben zu rufen. Die Entwicklung der Wolfertz Aventura Zigarren dauerte drei Jahre.

    Thorsten Wolfertz standen dabei zwei Profis zur Seite. Ralph Montero, der Masterblender von Alec Bradley und Hugo Cesar, der Besitzer der Raices Cubanas Manufaktur in Danlí, halfen bei der Herstellung mit. Gerollt werden die feinen Longfiller heute in Danlí, Honduras.

    Mittelamerikanisch-indonesischer Blend für mildes bis mittelkräftiges Rauchvergnügen

    Zur Tabakmischung hat man sich in Honduras viele Gedanken gemacht. Wolfertz Aventura Zigarren setzen sich aus einer Einlage aus Nicaragua und Honduras zusammen. Darüber liegen zwei Umblätter aus Nicaragua und Indonesien. Der Wickel wird wiederum von einem hellen Trojes Deckblatt aus Honduras veredelt.

    Der mittelamerikanisch-indonesische Blend sorgt insgesamt für ein mildes bis mittelkräftiges Rauchvergnügen mit vielen feinen Geschmacksnuancen. Der Hersteller beschreibt es so: "Im ersten Drittel entwickelt die Zigarre ein angenehmes Geschmacksprofil von Zedernholz und Nussnoten, weißer Pfeffer gesellt sich in der weiteren Entwicklung hinzu. Eine unterschwellige Süße und Röstaromen runden das mittelkräftige Raucherlebnis perfekt ab."

    Was sagen Sie zu dem Blend?

starkezigarren.de