Wir führen alle Arten von...
  • Zigarren Humidore

    Wir führen alle Arten von Zigarren Humidore, außer begehbare Humidore: Reisehumidore, Gastrohumidore sowie kleine und große Schrankhumidore. Im Humidor gelagerte Zigarren halten sich über Monate und Jahre. Das "Geheimnis" dabei ist einfach eine konstante, gewissermaßen tropische Luftfeuchtigkeit (die dem Klima der Herkunftsländer entspricht) zu halten. Denn zu feuchte Lagerung führt zu Schimmelbildung, eine zu trockene Umgebung hingegen lässt die Zigarren brüchig werden, sie entwickeln dann einen unangenehmen beißenden Geschmack...


  • Zigarren Humidore in Berlin kaufen


    Die "goldene Zone" liegt bei ungefähr 68-75% relativer Luftfeuchte. Ein solches Klima sorgt dafür, dass die Aromen und der Geschmack der Zigarre lange erhalten bleiben. Wer weitere Infos zur Zigarrenlagerung wünscht, der kann sich über unsere Zigarren Humidore in unserem schönen Ladengeschäft in Berlin beraten lassen.

    Zedernholz


    Das Holz der Spanischen Zeder (Cedrela odorata) ist wie kein zweites geeignet den Feuchtegehalt der Luft zu regulieren, das es über die Fähigkeit verfügt Feuchtigkeit aufzunehmen und in gleichem Maße wieder abzugeben. Folglich ist das Innere eines Humidors, ganz gleich ob es sich um einen kompakten Reisehumidor handelt oder einen großen Schrankhumidor mit diesem Holz ausgeschlagen. Dieses Furnier ist selbstverständlich immer "roh" (unbehandelt) und darf auch nicht zu dünn sein um wirksam das Klima zu kontrollieren.

    Wie kommt die Feuchtigkeit in den Humidor?


    Jeder Humidor ist mit einem Befeuchtungssystem ausgestattet, das in Zusammenspiel mit den feuchteregulierenden Eigenschaften des Zedernholzes das Klima im Inneren des Humidors reguliert. Hier kommen sowohl Schwämme zum Einsatz als auch Acrylpolymere, die wesentlich bessere Regulierungsmöglichkeiten bieten. Ein Hygrometer misst die tatsächliche Feuchtigkeit und komplettiert das System. Aufwändigere Systeme setzen auf elektrische Befeuchter, die durch ein Hygrostat gesteuert werden und oft auch mit einem Lüfter kombiniert werden.

    Luftzirkulation


    Ein Humidor ist niemals luftdicht und darf es auch nicht sein. Die Feuchtigkeit diffundiert nach Außen durch (und muß deshalb auch nachgefüllt werden). Von entscheidender Bedeutung ist außerdem auch die Luftzirkulation innerhalb des Humidors. Ausreichend Lüftungsschlitze sollten bei mehrlagigen Humidoren deshalb immer vorhanden sein. Außerdem sollte die Luftzirkulation langsam und dosiert von statten gehen um die empfindlichen Deckblätter der Zigarren keinen Schaden nehmen.

    Zigarren Lagerung

    Will man seinen Zigarren über längere Zeiträume lagern, belässt man sie am besten in ihren Kisten um eine Vermischung der Aromen der verschiedenen Sorten zu vermeiden.

    Vorbereitung

    Vor der Inbetriebnahme muss ein Humidor vorbereitet werden, indem man den Innenraum befeuchtet um das gewünschte Klima zu erreichen. Dieser Vorgang dauert einige Tage. Selbstverständlich darf das verwendete Wasser keinerlei Verunreinigungen enthalten, da diese von der Zigarre aufgenommen würden. Arten Kein Zigarren Liebhaber wird also dauerhaft um die Anschaffung eines Humidors herumkommen. Dabei ist die Bandbreite der Arten, Formate und Designs riesig. Es gibt kleine Reisehumidore, Gastrohumidore, kleine und große Schrankhumidore und vieles mehr.

    Welcher Humidor ist der richtige?

    Zunächst stellt sich die Frage, wie viele Zigarren man zuhause lagern möchte. Hat man für sich das passende Format gefunden, bleibt immernoch die Wahl zwischen einer Vielzahl unterschiedlicher Designs und der damit verbundenen Frage, ob man den Humidor als "show piece" an prominenter Stelle präsentieren möchte oder eine diskrete, einfache Variante bevorzugt. In unserem Zigarren Shop in Berlin-Wilmersdorf beraten wir sie gerne zum Thema Humidor.