Zu den namhaftesten...
  • Zigarren Kolumbien

    Zu den namhaftesten Zigarren-exportierenden Ländern zählt Kolumbien sicher nicht. Zwar werden kolumbianische Tabake in einigen bekannten Marken wie bei CAO oder auch den Dominican Estates Zigarren verarbeitet, große Exportschlager sind dem südamerikanischen Land bei Tabakware aber nie gelungen. Während die Exporttabake Kolumbiens besonders in Einlagemischungen verwendet werden, weiß kaum jemand, dass das Land hervorragende Longfiller Zigarren herstellt. Dies ist vor allem einer Manufaktur und mehreren Regionen zu verdanken.

Entdecken Sie Zigarren Kolumbien

  • Zigarren aus Kolumbien - eine Rarität

    In Kolumbien unterscheidet man zwischen drei Grundtypen an Zigarren. Die Premiumzigarre wird mit ganzen Blättern hergestellt, die besonders auserlesen, gerollt und nach der Länge der Zigarre geschnitten werden. Premiumzigarren zweiter Kategorie werden ebenso aus ganzen Blättern hergestellt aber bei diesen Zigarren werden Reste von ganzen Tabakblättern verarbeitet. Bei der letzten Kategorie handelt es sich um "Picaduras" - bei uns als Shortfiller bekannt.

    Der beste Tabak gedeiht in der Region Santander

    Kolumbien hat einige Regionen, die sich aufgrund der klimatischen Bedingungen sehr gut für den Tabakanbau anbieten. Deren Erzeugnisse verwenden indianische Ureinwohner seit Jahrhunderten für alltägliche Rituale, medizinische Zwecke sowie zur Ergänzung zum Essen. Die warmen Regionen, in denen Tabak produziert wird, nennen sich Bolivar, Magdalena, Tolima und insbesondere Santander, woher die Hälfte des kolumbianischen Tabaks kommt. Trotz ihres Unbekanntheitsgrads genießen Zigarren aus Kolumbien bei Kennern einen sehr guten Ruf, sind sie doch von sehr hoher Qualität. Die besten kamen bisher aus dem Chicamocha Tal und der Karibikküste. Die optimalen klimatischen Bedingungen ermöglichen eine hochwertige Qualität des Tabakblattes, welches für die Produktion von Topzigarren benötigt wird.

    José Correa Zigarren und Chicamocha als Premiummarken

    Hier sind Unternehmen wie José Correa und Cigarros Chicamocha ansässig - kleine kolumbianische Hersteller und Exporteure komplexer Premiumzigarren. Die kleinen Manufakturen sind international noch kaum bekannt. Die Longfiller werden nach altertümlicher Tradition von talentierten Mitarbeitern vollkommen per Hand aus ganzen Tabakblättern gefertigt. Im Chicamocha Tal wird seit dem 17. Jahrhundert Tabak angebaut und verarbeitet. Damals wurde die Region von den spanischen Eroberern regiert und in "Nueva Granada" umbenannt. Die Conquistadores erkannten die  optimalen klimatischen Bedingungen für den Tabakanbau und zogen erste Tabakpflanzen.

    Die Tradition hat man bis heute erhalten. Im 21. Jahrhundert ist man viele Schritte weiter und so schafft man es, im Chicamocha Tal eine hochwertige Qualität des Tabakblattes zu erhalten, das sogar für die Produktion von Topzigarren verwendet werden kann. Das Unternehmen Cigarros Chicamocha ist heute der größte kolumbianische Hersteller und Exporteur von Premiumzigarren. Die hochwertigen Zigarren werden vollkommen handgefertigt.

    Tabakmischung: Einlage und Umblatt: Kolumbien. Deckblatt: Connecticut Shade aus Ecuador
starkezigarren.de