Zigarren für Einsteiger

"Welche Zigarren eignen sich für Einsteiger / Anfänger?" Das werden wir in unserem Ladengeschäft in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf täglich gefragt. Die Antwort ist nicht ganz so einfach zu beantworten, immerhin spielen bisherige Raucherfahrungen, Format und Preis eine Rolle. Beim Land hingegen sollte der Einsteiger keine Vorurteile mehr haben, schließlich findet man in fast jedem Herstellungsgebiet perfekte Zigarren für Anfänger.

Milde Robusto Zigarren sind perfekt für Anfänger

Im Prinzip kann man es sich leicht machen: Mild sollen die Zigarren sein um vom Format her in keinster Weise extrem. Also weder zu klein noch zu groß, weder bauchig (Perfecto-Formate) noch besonders schlank. All das macht nämlich den Rauchgenuss komplizierter und sollte erst später genossen werden.

Was ist also ein perfektes Format? Wir empfehlen hierbei gerne die Robusto. Wer es etwas kürzer mag, der greift zu Short Robusto (Petit Robusto) und wer es schlanker wünscht, dem können wir von StarkeZigarren stets die Corona nahelegen.

10 Top Zigarren für den Einsteiger

Welche Rolle spielen Raucherfahrung und Preis?

Der Käufer der Zigarren sollte sich vor dem Kaufen zwei Fragen stellen:

 

1. Welche Raucherfahrung bringe ich als Neuling mit?

 

2. Wie viel Geld möchte ich in eine Zigarre investieren?

 

Erstens: Zigarettenraucher nehmen Zigarren anders wahr als Einsteiger, die nie rauchen, weder Zigarette, noch Zigarillo, Pfeife oder Zigarre. Wer also Erfahrung mit Pfeife etc. mitbringt, sollte dies dem Verkäufer mitteilen, so dass dieser eventuell darauf reagieren kann und aromatischere Longfiller anbieten kann.

 

Zweitens: Wer bereit ist, mehr Geld für eine Zigarre auszugeben, der wird besseren Tabak bekommen. Das stimmt leider nicht immer (siehe Independence Zigarren). Wenn der Verkäufer im Sinne des Kunden agiert, dann aber schon. Grundsätzlich geht es mit circa 2 Euro / Zigarre mit einigermaßen vernünftigen Short- oder Mediumfiller los, die zu Beginn absolut ausreichen. Wer ein paar Euro drauflegt, kann dafür geschmacklich richtig belohnt werden!

 

 

Bist Du Einsteiger und suchst die passenden Zigarren?

 

Milde Zigarren für Anfänger vorgestellt:

1. De Leon

Diese dominikanische Marke bietet Zigarren, die sich allesamt für den Einsteiger eignen. Sie sind mild bis höchstens mittelkräftig und entfalten angenehme Aromen, die an Hölzer, Vanille und Kakao erinnern. Zudem kann man hier zwischen hellem und dunklem Deckblatt (Etiqueta Negra) wählen.

2. Domenico

Milde Zigarren mit edlem Deckblatt aus Connecticut, das zeichnet die Domenico Zigarenmanufaktur in Punta Cana in der Dominikanischen Republik aus. Die kleine Manufaktur wird dabei von einer der wenigen Frauen im Zigarrenbusiness geleitet. Sehr spannend und bereits im deutschen TV vorgestellt!

3. Villiger

Der deutsch-schweizer Produzent Villiger weist eine sehr lange Zigarrentradition auf. Für Einsteiger und Anfänger eignet sich dabei eine Serie, die erst 2016 überarbeitet wurde. Sie heißt Villiger 1492 und bietet recht günstige Zigarren, die sich geschmacklich sehr weich anfühlen.

Zigarren aus der Dominikanischen Republik

Leider denken immer noch viele deutsche Zigarrenraucher: „Zigarren aus der Dominikanischen Republik sind mild“. Das stimmt nicht! Dominikanische Zigarren bieten heute alles, was Kuba oder auch Nicaragua zu bieten hat. Milde, mittelkräftige und kräftige Zigarren. Es gibt immer noch „schlechte“ Tabakware aber eben auch hochkomplexe und sehr feine Longfiller.

Beste Beispiele sind hierbei die großen Marken wie Arturo Fuente, Ashton, Aurora, AVO, Gurkha, La Flor Dominicana und Macanudo, die geschmacklich alles bieten, was Neuling überfordert aber Aficionado eben fordert!

Exoten aus Honduras und Nicaragua

Nicaragua (Mittelamerika) ist als Herstellungsland drauf und dran, Kuba zu überholen oder hat in Sachen Stückzahlen wahrscheinlich bereits alles andere hinter sich gelassen. In Honduras, dem Nachbarland Nicaraguas, ist hingegen in den letzten Jahren weit weniger passiert. Das hängt vor allem mit der politischen Situation zusammen.

Welche Zigarren aus Nicaragua und Honduras eignen sich für den Einsteiger? Wir von StarkeZigarren empfehlen aus Nicaragua: Carlos Torano Reserva Selecta, Casa de Nicaragua, Casa de Torres, Chinchalero, Don Pepin Serie JJ, My Father (ohne „Le Bijou“), Oliva Connecticut Reserve, Rocky Patel Vintage 1999 Connecticut.

Aus Honduras ist die Serie Flor de Copán Classic Serie zu empfehlen.

Exklusive Zigarren für Einsteiger: Ashton Classic

Wer es exklusiver wünscht, der findet von einigen großen Marken besonders feine milde Zigarren. Das gilt für die Arturo Fuente Chateau Fuente Serie ebenso wie die beliebte Ashton Classic Linie. Die Longfiller sind von bester Machart und komplexer (man schmeckt mehr Aromen als bei anderen Zigarren).

Zudem weisen exklusivere Zigarren wie die von Ashton weniger Bitternoten und Schärfe auf. Das kommt dem Anfänger immer entgegen, vor allem, wenn er mit Komplexität und feinen Geschmacksnuancen noch wenig anzufangen weiß.

Günstige Zigarren für Anfänger

Im Gegensatz zu den exklusiveren Longfillern stehen günstige Zigarren, die meist in Form von Bündelware auf dem Markt kommen. Hiervon gibt es Unmengen. Welche eignen sich also für den Anfänger?

Sollten sie gut schmecken, gibt es tatsächlich keine große Auswahl mehr. Empfehlenswert sind die milden Bündelzigarren von Casa de Nicaragua, Perdomo Fresco, Casa de Garcia und Mustique Amber.

Aromatisierte Zigarren

Aromatisierte Zigarren machen gerade einen Wandel durch, müssen doch aufgrund der neuen Gesetzgebung alle Namen wie „Vanille“, „Vanilla“, „Cherry“, „Rum“ und „Chocolate“ von den Verpackungen genommen werden.

Empfehlenswert ist hierbei die Domenico Panatela Vani (früher „Domenico Panatela Vanille“), die wunderbar klassische Tabaknoten mit einer feinen Süße verbindet, so dass die den Zigarreneinsteiger zu keinem Zeitpunkt überfordert.

starkezigarren.de