La Aroma del Caribe No. 2 Zigarren Review

Es geht heute darum, die karibische Marke La Aroma del Caribe kennenzulernen. Wir beginnen beim Test mit der klassischen Serie, die bei uns zunächst etwas Verwirrung verursacht. Das „EE“ steht für „Edición Especial“ und bedeutet so viel wie „Sonderedition“. Das ist bei einer klassischen Serie sehr ungewöhnlich…

Die Optik spricht hingegen absolut für die Zigarre aus Nicaragua: Zwei wunderschöne Banderolen zieren den Körper des mittelgroßen Formats. Zwei Frauen, mehrere Goldmünzen und Bilder einer Hafenstadt – womöglich Havanna – sind auf der oberen Bauchbinde abgebildet.

Qualität aus dem Hause Ashton

Was viele Zigarrenraucher nicht wissen: Hinter der Marke verbirgt sich Qualität aus dem Hause Ashton. Bei uns in Deutschland heißen die Zigarren La Aroma del Caribe No. 2, in anderen Ländern wurde die Serie ursprünglich als La Aroma de Cuba lanciert. Findet man hier tatsächlich den Geschmack kubanischer Zigarren wieder?

Lassen wir uns überraschen und probieren wir die Zigarre!

1. Drittel
Der erste Eindruck nach dem Anzünden ist sehr positiv: Bei gutem Zugverhalten bildet das Robusto-Format viel Rauch bei einer ausgewogenen Aromatik und angenehmen, mittelkräftig wirkenden Noten von bitteren Walnüssen, Kakao und edlen Hölzern. Bei den weiteren Zügen gehen die Nussnoten eher in Leder über.

Eine leichte aber nicht unangenehme Bitterkeit bleibt bestehen, die aber schnell wieder verschwinden kann. Nuss, Kakao und Holz dominieren zunächst den weiteren Rauchverlauf. Schade ist, dass die Asche im ersten Drittel schnell abgebrochen ist. Auf den Geschmack hat dies jedoch keine negativen Auswirkungen. Fast schon cremig wie Sahne mit etwas Nuss wirkt der Longfiller in gewissen Phasen des ersten Drittels.

2. Drittel
Geschmacklich passiert im mittleren Teil erst einmal nichts Neues. Schnell hat man die kleine Bauchbinde erreicht und muss sie abnehmen, bevor sie abbrennt. Danach fliegt die Asche auch schon wieder ab, als würde es sich um einen Shortfiller handeln. Wie kann das denn sein?

Der Rauch wirkt weiterhin cremig, die Aromen fein und gleichzeitig speziell. Immer mehr Kaffeenoten kommen jetzt durch.

3. Drittel
Es ist an der Zeit, die große Banderole abzunehmen. Man merkt wie die Kraft langsam ansteigt und sich die Aromatik verändert. Kaffee und Kakao nehmen nun zu, von den Nüssen ist kaum noch etwas übrig geblieben. Das Finale ist deutlich intensiver als der Start.

Zigarren Fazit

Die La Aroma del Caribe No. 2 überzeugen durch eine schöne Entwicklung im Rauchverlauf. Die Optik ist kaum zu übertreffen. Einziger Störfaktor war das anfängliche Abbröseln der Asche, was sich zum Ende hin aber zum Glück einstellte.

Categories: Review